01.04.19

April, April….!!!!! Tierwohl geht vor! ESAF Zug, das letzte Eidgenössische mit Lebendpreise

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch

April 1, 2019 – Solche Bilder wie Schwingerkönig Matthias Sempach mit dem Siegermuni „Fors vo dr Lueg“ am ESAF 2013 in Burgdorf werden schon bald der Vergangenheit angehören. Dies wurde anlässlich des neusten Sägemehlsplitter (das neue Publikumsorgan „Newsletter“ des Eidg. Schwingerverband) bekannt gegeben. Das Thema rund um die Lebendpreise an den Schwingfesten köchelte in der Vergangenheit immer wieder auf. Auch die Angst spielt eine grosse Rolle, dass so ein Tier in der Arena auch mal „durchbrennen“ und so Zuschauer verletzten könnte. Viele Schwingfeste haben bereits in der Vergangenheit nicht zuletzt wegen Unfallverhütung auf die Arena-Präsentation der Lebendpreise verzichtet. Aber auch den Stress, welche die Tiere an solchen Events ausgesetzt sind, sind einigen ein Dorn im Auge und finden es nicht mehr Zeitgemäss, auch wenn die Lebendpreise für eine schöne Tradition stehen. Der Verband steht diesbezüglich unter Druck. Zuletzt wurde es wieder zum Thema, als der Berner Spitzenschwinger Remo Käser (22) im Blick vom 12.8.2018 auf die Frage geantwortet hatte:

Blick: Gibt es auch Traditionen, bei denen Sie sich fragen, ob man das heute noch so machen würde?
Remo Käser: „Oha, da kann ich mich nur ins Fettnäpfchen setzen! Es gibt da etwas: Natürlich ist es schön fürs Foto, wenn der Festsieger einen Muni bekommt. Aber ganz ehrlich: Ich habe noch selten einen gesehen, der ihn dann wirklich mit nach Hause nimmt. Die meisten wollen den Geldwert haben. Gleichzeitig ist es für das Tier ein Riesenstress. Es wird da den ganzen Tag ausgestellt, bei dem ganzen Lärm durch die Arena geführt. Ich frage mich, ob es den Muni wirklich braucht. Aber das war immer so und wird auch so bleiben.“

Nun scheint man beim Schwingerverband der Tradition gegenüber dem Tierwohl und dem Bedürfnis der Schwinger nach dem Bargeld, nachgegeben haben. Schwingenonline.ch meint: „Kann man so machen, auch wenn es eine schöne Tradition ist, und den Schwingsport irgendwie auch einzigartig macht und auf die Geschichte des Schwingsports hinweist. Ganz nach dem Motto: „the trend is your friend“.

 

 

Weitere spannende Artikel:


Ein Kommentar zu “April, April….!!!!! Tierwohl geht vor! ESAF Zug, das letzte Eidgenössische mit Lebendpreise”

  • #1 Chris
    01.04.19, 14:59

    April, April!!!

Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »