29.07.18

Simon Anderegg neu im 100er Club

Simon Anderegg SK Meiringen

Brünig OW – Simon Anderegg hat es geschafft. Im Alter von 32 Jahren erschwang sich der Berner Eidgenossen heute am Brünig Schwinget seinen 100. Kranz. Der Zimmermann aus Unterbach gehört nun auch zum berühmten 100er Klub.

2003 erster Kranz
Der erste Kranz erkämpfte er sich vor 15 Jahren am Oberländischen Schwingfest in Grindelwald, damals im Alter von 17 Jahren. Nach seinem ersten Kranzerfolg folgte am Walliser Kantonalschwingfest im selben Jahr noch ein weiterer Kranz. Seinen ersten Bergkranz erkämpfte er sich im 2005 am Brünig Schwinget. Seinen ersten Teilverbandskranz konnte der Sennenschwinger ebenfalls im 2005 am Bernisch Kantonalen Schwingfest in Huttwil erkämpfen.
Mit seiner Schwingart wurde er schon öfters zum gefürchteten Gegner. Nebst den Gau- und Teilverbandskränzen, gehören auch drei Eidgenössische Kränze zu seiner Sammlung. 2010, 2013, und 2016 sicherte er sich das eidgenössische Eichenlaub.

vier Kranzfestsiege
Nebst den 100 Kränzen gehören auch vier Kranzfestsiege zu seinem Palmarès. Seine ersten Sieg feierte er im 2011 am Schwarzsee Schwinget. Anschliessend folgten im 2013 am Emmentalischen, im 2014 am Oberländische und 2017 am Bern-jurassischen Schwingfest je ein Kranzfestsieg. Neben den fünf  Kranzfestsiegen konnte er auch 22 Regionalschwingfeste für sich entscheiden.

schwingenonline.ch gratuliert Simon Anderegg zum Gewinn des 100. Kranzes und wünscht ihm für die sportliche sowie die private Zukunft viel Glück und alles Gute.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »

Allgemein

Wir sagen DANKE! – Königscamp 2018 – 6. Austragung wieder ein Erfolg. Wildhaus, 15....mehr »

Feste

Utzenstorf BE – Kilian Wenger gewinnt das Bernisch-kantonale Schwingfest vor 12000 Zuschauern im Schlussgang...mehr »