20.09.11

Schuler vs Sempach – das Doppel-Interview vor dem Herbstschwinget in Siebnen

Matthias Sempach vs Christian Schuler im 4. Gang am Brünig-Schwinget 2011_Foto by Robert Dillier

Die beiden Spitzenschwinger Matthias Sempach (BKSV) und Christian Schuler (ISV) nehmen am Sonntag, 25. September 2011 am Herbstschwinget in Siebnen SZ teil (Anschwingen 08.30Uhr). In diesem Jahr mussten sie einzig auf dem Brünig (4. Gang) gegeneinander antreten, was mit einem Gestellten endete. Beide klassierten sich am diesjährigen Unspunnen-Schwinget auf dem dritten Rang. schwingenonline.ch hat die sympathischen Schwinger zum Doppel-Interview geladen.

Rückblickend, seid Ihr zufrieden mit der Saison?
Matthias: Eigentlich schon. Natürlich wäre nach den Siegen am Oberaargauischen, Oberländischen und Brünig-Schwinget, ein Sieg am Unspunnen der krönende Abschluss gewesen. Aber es sollte nicht sein. Es waren 5 gute Gänge und mit dem einen gegen Thorsten Betschart, kann und darf ich nicht zufrieden sein.
Christian: Über die gesamte Saison gesehen bin ich zufrieden, so konnte ich mit dem Schwyzer Kantonalen und dem Schwägalp-Schwinget zwei Kranzfeste gewinnen. Am Saisonhöhepunkt in Interlaken konnte ich eine gute Leistung abrufen, aber musste im Schlussgang eine für mich bittere Niederlage einstecken.

Ihr nehmt beide am  Herbstschwinget in Siebnen von kommendem Sonntag teil. Wie kommt das?
Matthias: Das Herbstschwinget in Siebnen ist speziell und eines der bestbesetzten Nicht-Kranzfeste. Auch ist die Abendunterhaltung immer sehr besuchenswert. Da der Oberaargauische Verband eingeladen ist, nehme ich gerne teil.
Christian: Das Herbstschwinget Siebnen hat bei mir Tradition, und da nehme ich wenn möglich jedes Jahr Teil. Der Schwingklub March-Höfe ist mein Nachbarsclub, und ich freue mich jedes Mal an diesem Traditionsanlass teilzunehmen. Dank der tollen Abendunterhaltung wird das Fest immer gemütlich unter den Schwingfreunden ausgeklungen.

Was ist euer Ziel für den Herbstschwinget?
Matthias: Möchte attraktiv schwingen und eine Platzierung in den ersten Drei anstreben.
Christian: In jedem Gang das optimale rausholen und dann sollte eine gute Platzierung möglich sein.

Wie sieht Euer Programm nach dem Herbstschwinget aus?
Matthias: Ich reduziere das Trainingspensum und nehme noch einige Sponsorentermine war. Natürlich arbeite ich noch und besuche auch noch eine Weiterbildung. Spätestens Ende Oktober nehme ich dann das Training für die neue Saison wieder auf.
Christian: Für mich ist es das zweitletzte Schwingfest. Am 3. Oktober nehme ich noch am Klubeigenen Herbstschwinget in Unteriberg teil. Mitte Oktober gönne ich mir zwei Wochen Ferien, bevor es wieder mit dem Aufbautraining für nächste Saison los geht.

Was hältst Du eigentlich von deinem Kontrahenten?
Matthias: Christian und ich telefonieren regelmässig. Ich schätze ihn als Kollegen sehr. Er ist vor allem ein sehr lustiger und gutmütiger Kumpel. Die ganze Familie Schuler ist mir sehr sympathisch. Die Schuler-Eltern waren zum Beispiel auch dabei, als ich in Lungern am Seenachtsfest meinen Brünig-Sieg weiter gefeiert habe. Ich schätze die regelmässigen Kontakte mit ihnen und freue mich immer sehr, Sie zu sehen!
Christian: Matthias ist ein sehr fairer Sportler und ein toller Kamerad, mit welchem ich einen sehr guten Kontakt pflege. Ich freue mich jeweils sehr, wenn wir uns auch neben dem Schwingplatz mal treffen.

Foto by Robert Dillier www.schwingerfoto.ch

Hier geht es zur Schwingerliste_HerbstschwingetSiebnen_Stand_03092011.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »