09.11.11

Kindlimann: Will nicht mehr der Prellbock sein (2. Teil)

Fabian Kindliman im dunklen Hemd in Aktion (Foto zVg)

Im zweiten Teil des Gesprächs mit dem Zürcher Schwinger Fabian Kindlimann blicken wir zurück auf sein sportliches Abschneiden, sprechen über die Zukunft und das Verhältnis zu seiner bekannten Verwandtschaft wie Obmann Ernst Schläpfer sowie Jörg & Beat Abderhalden. (fox)

Du gehörst zum erfolgreichsten „Schwinger-Stammbaum“. U.a. mit Onkel Ernst Schläpfer und den Cousins Jörg und Beat Abderhalden. Wie steht es um das Verhältnis zu Ihnen?
Ernst Schläpfer ist ein guter Ratgeber für mich. Ich kann ihn immer wieder mal nach Rat fragen. Ich schätze Ihn sehr. Mit Beat und Jörg pflege ich auch eine gute Kameradschaft. Auch Sie stehen mit Tipps immer zur Verfügung. Wobei ich Beat immer als grösseres Vorbild für mich gesehen habe, auch wenn Jörg die grösseren sportlichen Erfolge erzielte. Beat war schwingtechnisch so variabel. Das hat mich immer sehr beeindruckt.

Ist es nicht ein grosser Druck, wenn man eine solch erfolgreiche Verwandtschaft hat?
Natürlich wird man immer wieder mal verglichen. Und wenn man sich sieht, nimmt man sich gegenseitig hoch. Aber das sehe ich mehr als Ansporn für gute Leistungen und um weiter hart zu trainieren.

Was sagst Du zum Bruch von Jörg und Ernst, sprich der Jörg mit dem Schwingerverband?
Da halte ich mich raus. Ich bin in der Vergangenheit gut damit gefahren. Also lassen wir es so bleiben.

Bist Du mit der abgelaufenen Saison zufrieden?
Ja. Das Unspunnen-Resultat 7a und viertbester Ostschweizer machen mir Freude. Umso mehr nach dem schweren Bandscheiben Vorfall im 2010. Zudem musste ich nur vier Niederlagen hinnehmen. Philipp Edi zweimal (Philipp schwingt für mich einfach komisch), Gisler Bruno am Bachtelschwinget und Benji von Ah am Unspunnen. Zudem durfte ich als einziger Zürcher am Thurgauer sowie Glarner Kantonalen einen Kranz gewinnen sowie den NOS-Kranz in Tägerwilen. Anm. der Red.: Diese Leistungen machen Ihn zum besten Zürcher der Saison 2011.

Am ESAF 2007 in Aarau warst Du mit 16 Jahren der zweit-jüngste Schwinger. Rückblickend wie siehst Du deine erste Teilnahme?
Erich Fankhauser war der Jüngste, ich kam als zweiter und dann Kilian Wenger. Sportlich konnte ich nicht allzu viel erwarten, aber es war eine tolle Erfahrung. Es reichte zu vier Gestellten. Obwohl die Stimmung im NOS-Team gegenüber Frauenfeld 2010 überhaupt nicht gut war, bin ich froh dabei gewesen zu sein.

Ist das ESAF Frauenfeld 2010 mit dem verpassten Kranz ein Wehrmutstropfen?
Ja, das kann man so sagen. Obwohl das Fest als solches, ein Highlight war. Und die Stimmung im NOS-Team auch sehr entspannt war. Vorallem auch zu sehen, wie Jörg nach der Niederlage gegen Kilian Wenger einfach noch das Beste aus dem Fest machen wollte.
Aber natürlich war ich enttäuscht, dass ich den Kranz mit 4 Siegen, 3 Gestellten und mit der Niederlage gegen Christian Stucki verpasst hatte. Ich hätte im 8. Gang gegen den Innerschweizer Peter Imfeld gewinnen müssen, leider reichte es nur zu einem Gestellten.

Du geltest bei den NOS-Schwingern als Prellbock. Sprich Dich setzt man gerne ein, um andere Anwärter/Eidgenossen auszubremsen. Kannst Du damit leben?
Nicht wirklich, es stört mich auch. Aber irgendwie braucht es diese auch. Aber ich denke, dass diese Zeit langsam abgelaufen ist und Neue diese Rolle übernehmen sollten.

Das heisst, du hast Dir neu Ziele gesetzt?
Mein Schwingstil war bis anhin sehr passiv. Ich werde das Schwingtraining intensiveren, um meinen Schwingstil anders auszurichten und nicht zuletzt auch um offensiver zu schwingen.
Mein grosses Ziel ist den Eidg. Kranz in Burgdorf 2013 mit attraktivem Schwingstil zu gewinnen sowie auf der Schwägalp mit guten Resultaten zu glänzen.

Haben Sie den ersten Teil verpasst. Hier finden Sie Ihn.
Lesen Sie den dritten Teil des Interviews in den nächsten Tagen hier auf schwingenonline.ch.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »