16.05.15

Vorschau Zuger Kantonalschwingfest 2015: Wer bremst die Schwyzer?

Zug ZG – Am kommenden Sonntag 17. Mai 2015 findet das Zuger Kantonalschwingfest in Zug statt. Das OK befindet sich in den Abschlussarbeiten für das Schwingfest. Am Sonntag werden im Kanton Zug 184 Schwinger erwartet, davon zehn Eidgenossen aus den Kantonen Zug, Schwyz, Luzern Uri, Ob-& Nidwalden und den Gästen aus Solothurn welche um den Tagessieg kämpfen. Das Anschwingen ist auf 07.30 Uhr geplant und der Schlussgang ist auf 16.45 Uhr angesetzt.
schwingenonline.ch ist in Zug am Sonntag live vor Ort und berichtet auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten und Ranglisten aus der Zentralschweiz.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Schwyzer grösste Favoriten
Mit nicht weniger als sieben Eidgenossen starten die Schwyzer Schwinger am Zuger Kantonalschwingfest in Zug in das Rennen um den Tagessieg. Dabei gehören Andreas Ulrich, Adi und Philipp Laimbacher und Christian Schuler zu den grössten Favoriten um den Festsieg am dritten Kranzfest in der Inenrschweiz. Ulrich konnte am vergangen Donnerstag das Baselstädtische Kantonalschwingfest für sich entscheiden. Nebst den sieben Eidgenossen sind noch weitere starke Schwinger aus dem Schwyzer Lager in Zug am Start. Mit Mike Müllestein, dem Überraschungssieger am Schwyzer Kantonalen in Küssnacht, ist ein weiterer Top Schwinger dabei, welcher ebenfalls zu den Favoriten gehört.
Ob die Schwyzer den Sieg nach Hause fahren können wird sich am Sonntag in Zug zeigen.

Bruno Müller im erweiterten Favoritenkreis
Für die Zuger Schwinger ist einzig Bruno Müller der Schwinger, welcher mit der Spitze mithalten könnte. Der in Unterägeri wohnhafte Müller erkämpfte sich vor Wochenfrist mit zwei Gestellten und vier Siegen den Kranz am Ob- & Nidwaldner Kantonalschwingfest. Der Sennschwinger ist immer wieder für Überraschungen gut und so stand er im Jahre 2011 unterwartet im Schlussgang am Brünig Schwinget. Bruno Müller kann jedoch das Fest nicht ohne die Hilfe von seinen Zuger Schwingern gewinnen und ist auf die Schützenhilfe von den jüngeren Zugern angewiesen. Mit den Gebrüdern Remo und Rainer Betschart sind die Schlussgangteilnehmer vom Chamer Frühjahresschwinget am Start und könnten den einen oder anderen Favoriten aus dem Rennen nehmen.

Luzerner und Ob- & Nidwaldner in Lauerstellung
Macel Mathis und Martin Zimmermann vom Ob – & Nidwaldner Schwignerverband, sowie Hansjörg Gloggner und Sven Schurtenberger vom Luzerner Schwingverband gehören nach den Schwyzer Schwinger zu den Schwingern, welche für Überraschungen sorgen könnten. Marcel Mathis ist nach seinem Kranz am Eidgenössischen Schwingfest in Burgdorf noch nicht ganz auf Touren gekommen, aber trotzdem zeigt seine Leistungskurve nach dem Kranzgewinn in Sachseln nach oben. So geht es momentan auch Hansjörg Gloggner, welcher sich noch nicht ganz als Eidgenosse durchsetzen konnte. Zimmermann und Schurtenberger standen in den letzen Jahren jeweils im Schatten der Eidgenossen und sorgten immer wieder für Überraschungen mit Siegen über diversen Spitzenschwingern.
Man kann also gespannt sein, wie sich die Luzerner und Ob- & Nidwaldner in Zug schlagen werden und ob sie doch plötzlich zuoberst stehen.

Spitzenpaarungen Zuger Kantonalschwingfest – Zug
Grab Martin – Ulrich Andreas
Laimbacher Philipp – Nötzli Bruno
Laimbacher Ady – Wicki Joel
Gloggner Hansjörg – Müllestein Mike
Schuler Christian – Mathis Marcel
Müller Bruno – Zurfluh Markus
Ulrich Florian – Zimmermann Martin
Schurtenberger Sven – Linggi Bruno

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »