15.05.14

Vorschau Schwyzer Kantonalschwingfest 2014: Der König in Muotathal

Tavannes 5. Mai 2013, Schwingen - Berner Jurassisches Schwingfest. Kilian Wenger, Horboden (Rolf Eicher/EQ Images) Rolf Eicher/EQ Images

Muotathal SZ – Am kommenden Sonntag 18. Mai 2014 findet das Schwyzer Kantonalschwingfest in Muotathal statt. Das OK unter der Leitung von OK Präsident Roland Gwerder sind in den Abschlussarbeiten für das Schwingfest. Am Sonntag werden im Kanton Schwyz 222 Schwinger erwartet, davon 14 Eidgenossen, aus den Kantonen Schwyz, Ob-& Nidwalden, Uri, Luzern, Tessin und den Gästen aus dem Berner Verband welche um den Tagessieg kämpfen. Das Anschwingen ist auf 07.30 Uhr geplant und die Festwirtschaft wird bereits um 05.30 Uhr in Muotathal eröffnet. Der Schlussgang ist auf 16.45 Uhr angesetzt.
schwingenonline.ch ist in Muotathal am Sonntag live vor Ort und berichtet auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten und Ranglisten aus dem Kanton Schwyz.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Schwyzer als Favoriten
Am kommenden Sonntag steigt in Moutathal das eigene Kantonalschwingfest für die Schwyzer Schwinger. Wie in den vergangen Jahren gehen sie als Favoriten an den Start. Der Verband steht in diesem Jahr mit acht Eidgenossen im Sägemehl und wird noch von mehreren Mittelschwingern unterstützt. Somit sind die Schwyzer das klar stärkste Team im Innerschweizer Schwingerverband.
Der Schwingerverband am Mythen meldet mit Adi – und Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich und Edi Kündig gleich vier Eidgenossen für das eigene Heimfest. Die vier Schwinger standen in dieser Saison bereits an zwei Kranzfester im Einsatz und erreichten jeweils Top Resultate. Unterstütz werden sie von den beiden aufstrebenden Sennschwinger Mike Müllestein und David Suter.
Martin Grab und Christian Schuler werden mit dem Einsiedler Team im Dorf der „Wetterschmöcker“ einfahren. Christian Schuler ist momentan der grösste Favorit für den Festsieg. Der Rothenthurmer überzeugte in dieser Saison schon an einigen Anlässen und konnte das Zuger Kantonalschwingfest für sich entscheiden. Martin Grab gewann zwar das Schwyzer Kantonalschwingfest vor zwei Jahren in Unteriberg, wurde jedoch in der letzten Saison immer wieder von Verletzungen gebremst. Ob er am Sonntag wieder in Top Form auftreten kann wird sich zeigen.
Für den Einteilungschef Fidel Schorno stehen jedoch mit Reto und Bruno Nötzli noch weitere Eidgenossen auf der Schwingerliste. Aber nicht nur sie sind für den Oberarther wichtig. Auch mit diversen starken Mittelschwingern wie Philipp Schuler, Adrian Steinauer, Alex Schuler, Markus Koller, Florian Hasler oder mit dem einheimischen Carlo Gwerder kann am Sonntag gerechnet werden. Diese Mittelschwinger sind immer im Stande die Eidgenossen und Gäste zu bremsen. Philipp Laimbacher geht jedoch als Titelverteidiger ins Rennen und kann somit seine Stärken beweisen. Aber auch Christian Schuler könnte in die Rolle des Siegers schlüpfen, wenn er so weiter macht, wie er in Unterägeri das Schwingfest aufgehört hatte.

Berner Power
Angeführt vom Schwingerkönig Kilian Wenger kommen die Berner Gäste in den Kanton Schwyz. Kilian Wenger bestritt bis jetzt zwei Kranzfeste und konnte sich jeweils in den vordersten Rängen platzieren. Sicherlich wird es für den Diemtigtaler nicht einfach in Muotathal, jedoch tankte er an den vergangen Anlässen viel Selbstvertrauen und kann somit mit viel Power die Gegner als Gast angehen.
Unterstützt wird der Schwingerkönig von Frauenfeld von Beat Wampfler, einem weiteren Eidgenossen, Ruedi Roschi, Matthias Aeschbacher, Damian Gehrig und Patrick Schenk. Alle genannten Schwinger zeigten in der aktuellen Saison bereits ihre Stärken und überzeugten an ihren Gauverbandsfester. Mit viel Berner Power muss am Sonntag gerechnet werden.

Tessiner Kranzschwinger?
Der Tessiner Schwingerverband wird zum ersten Mal an einem Kantonalschwingfest teilnehmen. Die kleine Truppe aus dem südlichsten Kanton der Schweiz wird mit vier Schwingern antreten. Vielleicht sorgen die Tessiner gleich am ersten Kranzfest für eine Überraschung und können mit einem Kranz durch den Gotthard nach Hause reisen.

Zuger mit grösstem Gästeteam
Am diesjährigen Schwyzer Kantonalschwingfest stellen die Zuger Schwinger das grösste Team. Bruno Müller ist als einziger Eidgenosse der stärkste Mann auf ihrer Liste. Mit Peter Elsener, Franz Föhn und dem aufstrebenden Talent Pirmin Reichmuth wird der Ägeritaler stark unterstützt. Die Zuger Schwinger werden sicherlich einiges um den Festsieg mitzusprechen versuchen.

Weitere Gäste aus Uri, Luzern und Ob-&Nidwalden
Die Schwyzer Schwinger werden am Sonntag jedoch noch von weiteren Innerschweizer Schwingern gefordert. Mit Marcel Mathis und Melk Britschgi kommen zwei flinke Ob- & Nidwaldner in den Kanton Schwyz. Ebenso werden mit Martin Suppiger und Philipp Gloggner zwei Neueidgenossen aus Luzern die Einheimischen zu bremsen versuchen. Die Urner senden Stefan Arnold als Kranzhoffnung nach Muotathal.

Spitzenpaarungen Schwyzer Kantonalschwingfest 2014 Muotathal SZ
Wenger Kilian – Schuler Christian
Müller Bruno – Ulrich Andreas
Mathis Marcel – Laimbacher Philipp
Gloggner Philipp – Laimbacher Adi
Wampfler Beat – Kündig Edi
Suppiger Martin – Nötzli Reto
Roschi Ruedi – Nötzli Bruno
Aeschbacher Matthias – Föhn Franz
Arnold Stefan – Diener Toni
Schillig Willi – Schuler Philipp
Britschgi Melk – Betschart Remo

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »

Allgemein

Wir sagen DANKE! – Königscamp 2018 – 6. Austragung wieder ein Erfolg. Wildhaus, 15....mehr »

Feste

Utzenstorf BE – Kilian Wenger gewinnt das Bernisch-kantonale Schwingfest vor 12000 Zuschauern im Schlussgang...mehr »