03.05.16

Vorschau Ob- & Nidwalder Kantonalschwingfest 2016 – Glarner und Anderegg fordern die Innerschweizer

Lungern OW – Am kommenden Donnerstag 05. Mai 2016 findet das Ob- & Nidwaldner  Kantonalschwingfest in Lungern statt. Das OK unter der Leitung von OK Präsident Edi Halter sind in den Abschlussarbeiten für das Schwingfest. Am Donnerstag werden im Kanton Obwalden 205 Schwinger erwartet, davon acht Eidgenossen aus den Kantonen Ob-& Nidwalden, Uri, Luzern, Zug, Schwyz und den Gästen aus Meiringen, welche um den Tagessieg kämpfen. Das Anschwingen ist auf 07.30 Uhr geplant und die Festwirtschaft wird bereits um 06.00 Uhr in Lungern eröffnet. Der Schlussgang ist auf 17.00 Uhr angesetzt.
schwingenonline.ch ist in Lungern am Sonntag live vor Ort und berichtet auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten und Ranglisten aus dem Kanton Obwalden.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Meiringer sind gefährlich
Die Gäste am diesjährigen Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest in Lungern haben keinen weiten Anfahrtsweg. Die Schwinger vom SK Meiringen, angeführt von Simon Anderegg und Matthias Glarner, habe in diesem Jahr das Gastrecht in der Nachbargemeinde Lungern, im Kanton Obwalden.
Die beiden Berner Spitzenschwinger gehören zu den besten Schwinger in der Schweiz und sind immer brandgefährlich. Matthias Glarner überzeugte letzte Saison deutlich und konnte unteranderem das Bergkranzfest auf der Schwägalp für sich entscheiden. Auch sein Cousin Simon Anderegg lieferte in den letzten Jahren immer Top Resultate und ist am Donnerstag ebenfalls heiss auf den Festsieg in der Nachbarschaft. Somit werden beide Schwinger versuchen den Festsieg auf die andere Seite vom Brünig zu bringen. Was jetzt schon klar, ist, sie gehören zum absoluten Spitzenfeld in Lungern.

von Ah, Imfeld,Mathis und Weitere im Heimvorteil
Für den Lungerer Peter Imfeld wird das Fest am Donnerstag ein Heimspiel werden. Der Versicherungsfachmann ist in der Gemeinde am Brünig aufgewachsen und hat das Dorf mit seinen Erfolgen im Schwingsport geprägt. Ob er jedoch hundert Prozent fit ist, ist noch fraglich. Der Lungerer musste vor zwei Wochen das Zuger Kantonalschwingfest nach einer Verletzung abbrechen und kehrt somit in seiner Heimat nach der kurzen Pause zurück ins Sägemehl.
Ein weiterer Nachbar, jedoch ein Obwaldner, ist Benji von Ah. Der Giswiler wohnt ebenfalls in der Nachbargemeinde von Lungern und ist der momentan stärkste Schwinger vom ONSV. Mit seiner coolen Art ist er bereits ein Publikumsliebling und dies hat er auch dem Brünig Schwinget 2015 zu verdanken, als in die Zuschauer nach dem Sieg über Kilian Wenger so richtig feierten. Der Giswiler hat in diesem Jahr noch kein Kranzfest bestritten, gehört jedoch an seinem Kantonalschwingfest zu den Top Favoriten.
Bei Marcel Mathis lag in der letzten Saison etwas der Wurm drin. Der Eidgenosse aus Büren konnte nicht an seine Erfolge aus den Vorjahren zurückgreifen und absolvierte eine eher düstere Saison 2015. Am Donnerstag wird er jedoch probieren in alter Frische zu schwingen und die absolute Spitze in Bedrängnis bringen. Ob die Ob- & Nidwaldner Schwinger den Heimvorteil nützen können, wird sich in der Obwaldner Gemeinde am See zeigen.

Imhof, Laimbacher, Ulrich, Gloggner, Reichmuth und Wicki als Unterstützung
Damit der Sieg in der Innerschweiz bleibt, sind noch weitere Top Schwinger in Lungern gemeldet. Mit dem Urner Andi Imhof, den beiden Schwyzern Andreas Ulrich und Philipp Laimbacher, den beiden Luzernern Philipp Gloggner und Joel Wicki, sowie mit dem Zuger Pirmin Reichmuth wird ein grosser Teil der ISV Spitze in Lungern am Start sein. Für Laimbacher ist der Start am Zuger nicht optimal verlaufen, da er noch mit Problemen mit dem Knie zu kämpfen hatte. Somit kann man gespannt sein, ob er bereits in Lungern wieder voll angreifen kann.
Wer sicherlich mit viel Power angreifen wird, ist Joel Wicki. Der Entlebucher hatte in der vergangen Saison, die Saison des Lebens. Der Luzerner feierte am Schwarzsee Schwinget 2015 bereits seinen ersten Bergkranzfestsieg. Damals im Anschwingen hatte Matthias Glarner keine Chancen gegen den Youngstar. Wenn Glarner am Donnerstag erneut auf Wicki trifft, wird er sich warm anziehen müssen, damit er nicht wieder verliert.
Auch Ulrich, Imhof, Reichmuth und Gloggner werden in Lungern eine enorm wichtige Rolle einnehmen. Denn alle sind momentan im Stande gegen jeden Schwinger zu siegen und darum ist ein spannendes Fest bereits vorprogrammiert.

Spitzenpaarungen Ob- & Nidwaldner Kantonalschwingfest 2016 – Lungern OW
Laimbacher Philipp *** – von Ah Benji ***
Glarner Matthias *** – Imhof Andi ***
Anderegg Simon *** – Gasser Stefan **
Gloggner Philipp *** – Imfeld Peter ***
Britschgi Melk ** – Ulrich Andreas ***
Mathis Marcel *** – Reichmuth Pirmin **
Kempf Elias ** – Wicki Joel **
Schurtenberger Sven ** – Vonlaufen Alexander **

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »