05.08.15

Vorschau NWS Schwingfest 2015: Starke Gäste fordern Bieri, Gisler und Stalder

Jonen AG – Am kommenden Sonntag den 09. August 2015 findet bereits das vierte Teilverbandsfest dieser Saison statt. Am Nordwestschweizerischen Schwingfest duellieren sich die einheimischen Schwinger gegen acht Gästeschwinger aus den vier übrigen Teilverbänden. Ab 8.30 Uhr beginnt das Schwingfest. Ab 6.00 Uhr können sich die Besucher bereits mit einem ‘‘Schwingerzmorge‘‘ stärken. Der Schlussgang ist auf 16.30 Uhr angesetzt.
Das OK unter der Leitung von Präsident Walter Fröhli erwartet ca 4000 Zuschauer im Freiamt. Es sind sind insgesamt 123 Schwinger gemeldet, darunter acht Eidgenossen. Auf den Sieger wartet der Stier FIMU. Auf den Zweitplatzierten Schwinger wartet das Rind JONA. Der dritte Lebendpreis ist das Fohlen HELIOS.
schwingenonline.ch ist am Sonntag in Jonen live vor Ort und berichtet auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten und Ranglisten.

von Matthias Rentsch (mr), schwingenonline.ch

Können die Nordwestschweizer den Sieg für sich entscheiden?
Für das 115 köpfige Kader der Nordwestschweizer, muss das Ziel sein, dass der Festsieg im eigenen Verband bleibt. Angeführt wird das Feld von den drei Eidgenossen Christoph Bieri, Bruno Gisler, und Remo Stalder.
Bieri konnte dieses Jahr bereits das Aargauer und Solothurner Kantonale Schwingfest für sich entscheiden. Die Formkurve des 189 cm grossen und 115 kg schweren Sennenschwinger vom Schwingklub Baden-Brugg zeigte in den letzten Wochen ein wenig nach unten, verpasste er nach dem Kranz auf dem Weissenstein auch die Lorbeeren auf dem Brünig. Gisler konnte nach der starken Leistung am Innerschweizerischen Schwingfest, die beiden Bergkränze vom Weissenstein und Brünig aufsetzten lassen.
Der dritte Eidgenosse im Bunde konnte in diesem Jahr schon vier Kränze aufsetzten lassen. Auf dem Brünig zeigte er eine solide Leistung. Sicherlich hat Stalder das Potential um einen der Favoriten aus dem Rennen zu werfen. Gespannt darf man auf die Leistung von Nick Alpiger, Michael Bächli und Roger Erb sein. Zusammen konnten Sie dieses Jahr bereits zwölf Kränze erkämpfen.

Favorisierte Gäste
Bernhard Kämpf, Florian Gnägi für die Berner, William Häni, Steven Moser für die Südwestschweizer, Benji von Ah, Philipp Laimbacher für die Innerschweizer und Daniel Bösch sowie Mario Schneider für die Ostschweizer. Für die fünf Eidgenossen ist der Sieg das grösste Ziel, die restlichen drei Teilverbandskranzer streben den Kranzgewinn an.
Brünig-Sieger Kämpf wird von den Nordwestschweizern als Favorit gehandelt. Der Sennenschwinger aus Sigriswil konnte diese Saison permanent eine starke Leistung zeigen. Gnägi welcher bis jetzt noch nicht recht auf Touren kam, muss immer als Geheimfavorit gehandelt werden. Für den Gammen und Kreuzgriff-Spezialist aus dem Seeland kommt ein möglicher Festsieg deutlich in Frage. Die beiden Innerschweizer von Ah und Laimbacher standen diese Jahr bereits an Bergfesten im Schlussgang. Laimbacher siegte am Stoos Schwinget gegen Joel Wicki und verlor auf der Rigi gegen Andreas Ulrich. Von Ah stellte den Brünig Schlussgang gegen Matthias Glarner, wobei Bernhard Kämpf den Festsieg erbte. Auf dem Brünig hatte von Ah eines der besten Notenblätter, er besiegte im vierten Gang Matthias Glarner und im fünften Gang den Schwingerkönig Kilian Wenger. Gespannt darf man auf die Leistung von Daniel Bösch sein. In der Ostschweiz dominierte der 130 kg Hühne aus Zuzwil die Schwingerszene. Am Bergfest auf dem Stoos musste er die Heimreise ohne Kranz antreten.

Vom Freitag bis am Sonntag ein Fest zu geniessen.
Das Festwochenende eröffnen am Freitag 07. August die „Jungen Zillertaler“ welche für eine tolle Stimmung im Festzelt sorgen werden. Tickets können über die Festhomepage (www.nws-jonen.ch) bestellt werden. Am Samstag 08. August wir der Gabentempel ab 16 Uhr eröffnet. Weitere Attraktionen sind der Einzug des Sechsspänners mit geladenem Bier im Fass, Beizlibetrieb auf dem Festareal sowie der Schwingerstubete mit diversen Ländler Musik Formationen bevor dann am Sonntagmorgen das 108. Nordwestschweizerische Schwingfest startet.

Spitzenpaarungen NWS Schwingfest 2015 – Jonen AG
Gisler Bruno*** – von Ah Benji***
Bieri Christoph*** – Bösch Daniel***
Laimbacher Philipp*** – Stalder Remo***
Räbmatter Patrick** – Schneider Mario**
Kämpf Bernhard*** – Schmid David**
Gnägi Florian*** – Mahrer Jürg**
Erb Roger** – Moser Steven**
Alpiger Nick** – Häni William**

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Trainingslager

Wildhaus (SG), 15. Juli 2019– Das 7. Königscamp, welches vom 29. Juli – 2....mehr »

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »