06.05.16

Vorschau Mittelländisches Schwingfest 2016: Berner eröffnen die Kranzfestsaison in Oberbalm

Oberbalm BE – Am kommenden Sonntag den 8.Mai 2016 startet mit dem diesjährigen Mittelländischen Schwingfest die Kranzfestsaison der Berner Schwinger. Für die Austragung des ersten Gaufestes zeigen sich die Gemeinde Oberbalm und drei ortsansässige Trägervereinen verantwortlich. Ein 15 köpfiges Organisationskomitee, zusammen mit rund 600 Helferinnen und Helfer ist für ein unvergessliches Wochenende besorgt, welches mit der Eröffnung des Gabentempels und der Schwingerbar bereits am vergangenen Mittwoch den 4. Mai 2016 begann.
Am Samstag steigt auf dem Festgelände der Mittelländische Nachwuchsschwingertag, bevor am Sonntag ab 8.15 Uhr  die ersten Aktiven im Sägemehl zusammengreifen. Die Tageskasse und die Festwirtschaft eröffnet bereits um 6.00 Uhr.
Ausser den beiden Schwingerkönigen Matthias Sempach und Kilian Wenger, wird praktisch die gesamte Berner Schwingelite in der beschaulichen Gemeinde am Fusse der Voralpen zu bewundern sein. Leider musste zudem der gemeldete Christian Stucki verletzungshalber absagen, dennoch sind nicht weniger als zehn Eidgenossen am Start. Ergänzt werden die über 200 Berner von sechs Gästeschwingern aus der Südwestschweiz.
schwingenonline.ch ist in Oberbalm am Sonntag live vor Ort und berichtet auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten, Ranglisten und Fotos aus dem Kanton Bern.

von René Willener (rw), schwingenonline.ch

Berner Team fast in Topbesetzung
Nachdem im letzten Jahr gegen Ende der Wettkampfsaison immer mehr Berner Schwinger verletzt ausfielen und die Saison vorzeitig beenden mussten, sieht die Situation zu Beginn des aktuellen Kalenderjahres trotz den momentan angeschlagenen Matthias Sempach und Christian Stucki wieder etwas besser aus.
Mehrere dieser Schwinger haben sich bereits wieder auf dem Schwingplatz zurückgemeldet und so können die Berner mit einem breiten Kader positiv in die bevorstehende Kranzfestsaison blicken, in welchem das Eidgenössische Ende August in Estavayer den absoluten Höhepunkt bildet und die Königsregentschaft aus ihrer Sicht fortgesetzt werden sollte. Bis dorthin ist es jedoch noch einen weiten Weg. Dieser beginnt für die meisten Schwinger jedoch bereits am Sonntag in Oberbalm, schliesslich entscheiden schlussendlich auch die Resultate an den Gaufesten über die Selektion für den Saisonhöhepunkt.

Offene Ausgangslage vor dem ersten Vergleich
Gleich mehrere Schwinger stehen als aussichtsreiche Anwärter auf den Tagessieg bereit. Die Einheimischen setzen natürlich auf Publikumsliebling Willy Graber aus Bolligen. Er überraschte die Schwingerszene vor Jahresfrist, als er in Richigen trotz einem gerissenen Kreuzband ein Blitzcomeback gab und mit dem zweiten Platz für die ganz grosse Überraschung sorgte. Nach diesem Coup legte er sich unters Messer und verpasste anschliessend den Rest der Saison. Man darf gespannt sein, ob der Bodenspezialist wiederum so stark zurückkehrt und für die nächste Überraschung in der Lage ist.
Nach der Absage vom Vorjahressieger Christian Stucki, werden mit Florian Gnägi, Matthias Siegenthaler und Matthias Glarner drei weitere Eidgenossen zu den heissesten Anwärtern auf den Tagessieg gezählt. Diese drei Athleten, konnten wie Graber das Mittelländische in der Vergangenheit zum Teil bereits mehrmals gewinnen.
Glarner stand diese Woche an Auffahrt bereits wettkampfmässig im Einsatz und erkämpfte sich beim Ob- und Nidwaldischen den 100. Kranz seiner Laufbahn.
Simon Anderegg, Bernhard Kämpf, Hansruedi Lauper, Thomas Zaugg, Niklaus Zenger, sowie der nachgemeldete Thomas Sempach heissen die weiteren Berner Eidgenossen, welche am Sonntag ebenfalls im Einsatz stehen.

Käser und Aeschbacher ebenfalls mit Mammutprogramm
Hinter diesen arrivierten Kräfte rütteln weitere aufstrebenden Schwinger an der Hierarchie im Team des Bernischen Schwingerverbandes. Vor allem Matthias Aeschbacher und Remo Käser sorgten zuletzt immer wieder für Furore. Aeschbacher konnte sich mit dem Sieg am letztjährigen Oberländischen sogar bereits unter die Kranzfestsieger einreihen. Es ist anzunehmen, dass dies nicht der einzige Coup vom Emmentaler bleiben wird. Ähnliches wird in der nahen Zukunft vom erst 19 jährigen Käser erwartet.
Wie Glarner und Anderegg, standen diese Woche auch Käser und Aeschbacher bereits im Einsatz. Beim Baselstädtischen Schwingertag wussten beide zu überzeugen und reihten sich schlussendlich hinter dem überlegenen Sieger Kilian Wenger in den Rängen zwei und vier ein.

Mehrere Schwinger mit „Heimvorteil“
Nicht weniger als zehn Akteure werden am Sonntag speziell motiviert zu Werke gehen. Schliesslich stammen sie allesamt aus der Gemeinde Oberbalm und werden somit praktisch vor der eigenen Haustüre schwingen. Angeführt wird die einheimische Truppe von den drei Kranzschwingern Adrian Thomet, René Wittwer (welche auf dem Festplakat zu bewundern sind) und Kilian Wyss, welcher jedoch erst seit kurzem in Oberbalm sesshaft ist und immer noch für den Schwingklub Zäziwil und somit für die Emmentaler auf Kranzjagt geht. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren wir sind bereit und freuen uns auf das bevorstehende Wochenende.“ Dies gab Kranzschwinger René Wittwer auf Anfrage von schwingenonline.ch, kurz vor der Eröffnung der Festivitäten zu Protokoll.

Gästeschwinger angeführt aus der Südwestschweiz
Michael Nydegger ist der bekannteste Namen der sechsköpfigen Gästedelegation. Neben dem zurzeit einzigen aktiven Südwestschweizer Eidgenossen, besitzen mit Steven Moser und Rolf Kropf zwei weitere Freiburger berechtige Chancen auf den Kranzgewinn in der Fremde.

Spitzenpaarungen Mittelländisches Schwingfest 2016 – Oberbalm BE
Graber Willy*** – Zenger Niklaus***
Sempach Thomas*** – Anderegg Simon***
Gnägi Florian*** – Zaugg Thomas***
Lauper Hansruedi*** – Glarner Matthias***
Kämpf Bernhard*** – Siegenthaler Matthias***

 

 

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »