07.12.14

Stefan Kennel überrascht am Niklausschwinget 2014

Dietikon ZH – Stefan Kennel gewinnt das Niklauscshwinget 2014 vor 800 Zuschauern im Schlussgang gegen Andreas Fässler nach 8:24 Minuten mittels Kurz / Fussstich. Der Innerschweizer startete mit einem Sieg über Rico Baumann beim Anschwingen. Im zweiten Gang bodigte der Oberarther den Thurgauer Michael Steiner souverän. Vor der Mittagspause stand dem Überraschungsmann der Bünder Curdin Orlik im Sägemehl gegenüber. Nach einem harten Kampf, wo sich beide Schwinger nichts schenkten, mussten sie sich die Punkte teilen. Im vierten Gang machte der Innerschweizer mit dem Zürcher Nicola Wey kurzen Prozess und bodigte ihn gleich im ersten Zug. Nach den drei Siegen und einem Gestellten musste Kennel sich zum Kampf gegen Bruno Gisler vorbereiten. Stefan Kennel schenkte Bruno Gisler nichts und griff immer wieder an. Nach einem Angriff von Bruno Gisler konterte der Innerschweizer souverän und konnte den Nordwestschweizer Eidgenossen besiegen und qualifizierte sich somit mit 48.50 Punkten für den Schlussgang.
Sven Schurtenberger klassiert sich auf dem zweiten Schlussrang, gefolgt von Andreas Gwerder und Martin Zimmermann auf dem dritten Platz.

Rangliste
Statistik
Schlussgang (folgt)

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »