09.06.13

Stoos-Schwinget 2013: Überragender Sieg von Philipp Laimbacher

Stoos SZ (ps) – Philipp Laimbacher heisst der klare Sieger vor 3’000 Zuschauer am ersten Bergkranzfest 2013 auf dem Stoos. Der Schwyzer gewinnt den Schlussgang gegen Christian Schuler bereits nach sieben Sekunden mittels Übersprung. Philipp war nach dem fünften Gang bereits mit zwei Punkten Vorsprung auf seine Gegner und es musste Ausgeschwungen werden. Unter die möglichen Schlussgangteilnehmer gehörte auch der Rothenthurmer Christian Schuler, der seinen sechsten Gang gegen den Entlebucher Ueli Banz gewinnen konnte und sich somit für den Schlussgang qualifizierte (während Nöldi Forrer mit Adi Laimbacher stellte).
Philipp Laimbacher startete am Morgen mit einem Sieg gegen Mario Thürig im Anschwingen. Im zweiten und dritten Gang bezwang Laimbacher seine beiden Gegner Marco Rohrer und Beat Clopath mit der Höchstnote 10. Der Bündner Edi Phillip standen dem in Sattel wohnhaften Schwyzer im vierten Gang im Sägemehl gegenüber. Bei einem attraktiven Gang konnte er den NOS Gast am Boden besiegen. Bruno Gisler vom Nordwestschweizer Schwingerverband war im fünften Gang für Laimbacher auch kein Problem und er besiegte ihn ebenfalls am Boden. Mit fünf besiegten Eidgenossen und einem Notenblatt von 59.50 Punkten ist Philipp der würdige Sieger vom Stoos-Schwinget 2013.
Auf dem zweiten Schlussrang platzieren sich der Schlussgang-Verlierer Christian Schuler und der aufstrebende Luzerner Teilverbandskranzer Philipp Gloggner. Andreas Ulrich und Bruno Gisler klassieren sich auf dem dritten Schlussrang. Andreas Ulrich musste sich im dritten Gang überraschend eine Niederlage gegen Lutz Scheuber schreiben lassen.
Ein gutes Comeback zeigte Martin Grab zu seinem Saisonstart. Nach seiner Verletzungspause findet sich der Rothenthurmer auf dem sechsten Schlussrang ein und kann sich mit 56.00 Punkten den Kranz aufsetzen lassen.Für die Überraschung des Tages sorgte der junge Entlebucher Marco Fankhauser. Der Schlussgangteilnehmer vom Eidgenössischen Jungschwingertag 2012 konnte im sechsten Gang den Schwyzer Torsten Betschart bezwingen und darf sich zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere den Kranz aufsetzen lassen. Nebst dem Sieg über Torsten Betschart, konnte er sich im dritten Gang einen Gestellten gegen den Zuger Eidgenossen Bruno Müller schreiben lassen.

Niederlage für Gäste
Für die Gäste aus der Nordost- und Nordwestschweiz ist das Stoos-Schwinget 2013 eine Niederlage. Arnold Forrer für den NOS Verband und Bruno Gisler für den NWS Verband sind die einzigen Gästeschwinger, welche mit dem Kranz nach Hause reisen können. Michael Bless und Edi Philipp leisteten sich beide eine Niederlage im sechsten Gang um das begehrte Eichenlaub. Mario Thürig leistete in den letzten beiden Gängen je einen Gestellten und ist somit auch nicht in den Kranzrängen platziert. Der auf der Schwingerliste stärkste Nordwestschweizer Christoph Bieri enttäuschte ebenfalls und war nach fünf Gängen bereits aus dem Rennen um den Kranz.

Rangliste
Statistik
Schlussgang

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Trainingslager

Wildhaus (SG), 15. Juli 2019– Das 7. Königscamp, welches vom 29. Juli – 2....mehr »

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »