29.06.17

Orlik, Giger und Wicki in der Favoritenrolle

S-chanf GR, Teufen AR, Alpnach OW – Am kommenden Wochenende stehen drei Kranzfester auf dem Programm. Am Samstag fällt der Startschuss am Bündner-Glarner Kantonalschwingfest im Engadin, gefolgt vom Appenzeller Kantonalschwingfest und dem ISAF 2017.
schwingenonline.ch berichtet von den drei Fester live auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten, Ranglisten und Fotos.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Orlik Favorit im Engadin
Im kleinen Engadiner Dorf S-chanf findet am kommenden Samstag das Bündner-Glarner Kantonalschwingfest statt. Mit Armon Orlik kommt auch der grösste Favorit für den Festsieg aus den eigenen Reihen im Bündnerland. Der Schlussgangteilnehmer vom ESAF 2016 kehrte am NOS in Davos eindrücklich ins Sägemehl zurück. Nach dem imposanten Schlussgang von Davos zeigte Orlik auf, dass er zusammen mit Samuel Giger das NOS Feld anführt. Somit kann am Samstag der Sieg nur über ihn führen. Seine grössten Gegner sind die Eidgenossen Roger Rychen und Fabian Kindlimann. Sie könnten dem Maienfelder den Sieg streitig machen, was jedoch nicht einfach ist. Nach seinem ersten Sieg am eigenen Kantonalschwingfest vor einem Jahr in Flims, wird am Samstag der nächste Triumph folgen.

Giger im Appenzellerland
Am diesjährigen Appenzeller Kantonalschwingfest ist der NOS Sieger, Samuel Giger der grösste Favorit für den Festsieg. Die Konkurrenz für den jungen Thurgauer ist jedoch grösser als die von Orlik. Die vier Appenzeller Eidgenossen, Michael Bless, Raphael Zwyssig, Martin Hersche und Marcel Kuster könnten für Giger eine harte Knacknuss werden. Schützenhilfe bekommt Giger von seinen Thurgauer Kollegen. Mit Beni Notz und Domenic Schneider kommen zwei gefährliche und unberechenbare Schwinger ins Appenzellerland. Nach zwei Heimsiegen durch Raphael Zwyssig, wird es in diesem Jahr wahrscheinlich keinen Heimsieg geben. Ausser, das Appenzeller Team kann sich gut gegen die starken Gäste wehren. Für Spannung ist sicherlich jetzt schon gesorgt.

Wicki Favorit in Alpnach
Joel Wicki ist der klare Favorit für den Festsieg am ISAF 2017. Mit seinem Sieg am Stoos Schwinget und dem Sieg am Basellandschaftlichen Kantonalschwingfest, hat er sich in die klare Favoritenrolle geschwungen. Zusammen mit seinen ISV Kollegen wie Benji von Ah, Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich, Mike Müllestein und diversen weiteren Eidgenossen muss er sich gegen die starken Gäste aus den anderen Teilverbänden stellen. Die Gästeliste kann sich mit Christian Stucki, Florian Gnägi, Daniel Bösch, Tobias Krähenbühl, Mario Thürig, Nick Alpiger, Marc Guisolan und Vincent Roch sehen lassen. Wenn sich Stucki, Gnägi und Bösch so schlagen werden, wie in der laufenden Saison, dann wird es für das ISV Team keine leichte Aufgabe werden, den Sieg in den eigenen Reihen zu behalten. Wer weiss, vielleicht wird in Alpnach am Abend ein Gästesieg gefeiert.

 

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Trainingslager

Wildhaus (SG), 15. Juli 2019– Das 7. Königscamp, welches vom 29. Juli – 2....mehr »

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »