07.07.17

Höchstspannung auf der Rigi und in Affoltern

Rigi SZ, Affoltern BE – Mit dem Rigi Schwinget und dem Bernisch Kantonalen Schwingfest stehen am kommenden Sonntag zwei Höhepunkte der Saison 2017 auf dem Programm. Die Innerschweizer Schwinger greifen mit den Schwingern aus dem NOSV und NWSV auf der Rigi zusammen und die Berner werden von je zwei Gästen aus den anderen Teilverbänden am eigenen Teilverbandsfest gefordert.
schwingenonline.ch berichtet von den drei Fester live auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten, Ranglisten und Fotos.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Giger und Müllestein fordern die Berner
Betrachtet man den Saisonverlauf 2017, so stechen bei den Berner Schwinger drei Personen aus der Liste der Eidgenossen besonders heraus. Christian Stucki, Matthias Sempach und Kilian Wenger. Alle drei Sennenschwinger feierten in dieser Saison schon mindestens einen Festsieg und trumpften bei diversen Anlässen gross auf. Sie drei gehören zu den absoluten Topfavoriten für den Festsieg am eigenen Teilverbandsfest. Matthias Sempach hatte zusammen mit Kilian Wenger zwei Wochen Pause. Christian Stucki seinerseits absolvierte vor Wochenfrist das Innerschweizer Schwingfest und überzeugte mit dem zweiten Schlussrang. Somit kommen alle drei Schwinger mit viel Selbstvertrauen nach Affoltern, was sie auch gebrauchen können. Denn von den Gästeschwingern werden mit Samuel Giger und Mike Müllestein gleich zwei Schwinger im Emmental als Gast vor Ort sein, welche das ganze Berner Team fordern werden. Aber auch Erich Fankhauser, Janic Voggensperger, Domenic Schneider, Steven Moser und Stéphane Haenni versuchen dem Berner Team ein Bein zu stellen. Für Spannung ist somit schon vor dem Fest gesorgt.
ISV im Kampf gegen den NOSV und NWSV
Beim zweiten Bergkranzfest in der Innerschweiz kommt es nur Revanche vom Stoos Schwinget 2017. Die Innerschweizer treffen nochmals auf die Gäste aus der Ost- und Nordwestschweiz. Joel Wicki war der Sieger auf dem Stoos und gehört auch auf der Rigi zum absoluten Topfavorit. Zusammen mit dem ISV Sieger Marcel Mathis, Sven Schurtenberger, Andreas Ulrich und den Gebrüder Nötzli versucht er die Gäste in Schach zu behalten. Daniel Bösch, Arnold Forrer, Martin Hersche, Marcel Kuster, Bruno Gisler, Nick Alpiger, Christoph Bieri und Mario Thürig sind nur einige Namen, welche ebenfalls zum Favoritenkreis gehören. Somit stellt sich die Frage, kann Wicki seinen zweiten Festsieg auf einem Berg feiern oder wird ein Gästesieg gefeiert.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »