01.06.17

Drei Tage, drei Feste

Villaz-St-Pierre FR, Niederurnen GL, Niederbipp BE – Über das Pfingstwochenende finden gleich drei Kranzfeste statt. Der Start fällt am Samstag am Oberaargauischen Schwingfest in Niederbipp. Am Sonntag folgen mit dem Freiburger Kantonalschwingfest, sowie dem Glarner-Bündner Kantonalschwingfest zwei weitere Fester.
schwingenonline.ch berichtet von den fünf Fester live auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten, Ranglisten und Fotos.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Köngliche Stimmung in Niederbipp
Am kommenden Samstag können sich die Zuschauer vom Oberaargauischen Schwingfest auf die dreifache königliche Besetzung freuen. Alle drei Berner Könige, Matthias Glarner, Matthias Sempach und Kilian Wenger sind in Niederbipp im Sägemehl, wobei Matthias Sempach ein Heimspiel hat. Der König von Burgdorf ist zugleich der Titelverteidiger am Oberaargauer Schwingfest vom vergangen Jahr. Mit Remo Käser zusammen bildet Sempach ein starkes Oberaargauer Schwingerteam. Beide Eidgenossen gehören am Samstag zu den grössten Favoriten um den Tagessieg. Bernhard Kämpf, Thomas Sempach und Simon Anderegg gehören zusammen mit den beiden Oberländer Königen zu den stärksten Gästen im Oberaargau. Ebenfalls zu den stärksten Gästen gehört Bruno Gisler. Der Nordwestschweizer Eidgenosse nimmt als Gast vom Schwingclub Solothurn in Niederbipp teil. Trotz des Alters schwingt Gisler momentan sehr stark. An allen drei Kranzfesten in der Nordwestschweiz stand er im Schlussgang. Zwei von drei Schlussgängen konnte er für sich entscheiden, was nur für ihn spricht. Man kann gespannt sein, ob die Berner den Solothurner bremsen können.

Südwestschweizer starten
Die Südwestschweizer Schwinger starten am Sonntag in die Kranzfestsaison 2017. Am Freiburger Kantonalschwingfest werden sie jedoch gleich von diversen Gästen aus dem Kanton Bern gefordert. Angeführt wird das Berner Team von Matthias Aeschbacher und Patrick Schenk. Die beiden Emmentaler schwingen momentan sehr stark und gehören im Freiburgerland klar zu den Favoriten. Aus den eigenen Reihen können die Westschweizer auf Steven Moser und Pascal Piemontesi hoffen. Sie führen momentan die Südwestschweizer Delegation an. Ob sie auch den Festsieg feiern können, zeigt sich am Sonntag.

Ostschweizer Spitze in Glarus
Beim vierten Kranzfest in der Saison in der Ostschweiz treffen die stärksten Schwinger wie Armon Orlik, Samuel Giger, Arnold Forrer, Daniel Bösch, Roger Rychen und Domenic Schneider aufeinander. Gefordert werden die Ostschweizer Spitzenschwinger vom Schwingclub Einsiedeln mit Adrian Steinauer und Philipp Schuler an der Front. Zwei sicherlich unbequeme Gegner für die NOS Schwinger. Trotzdem sollte es machbar sein, den Festsieg in den eigenen Reihen zu behalten. Bei Vorjahressieger Armon Orlik ist momentan der Start noch fraglich bezüglich seines Unfalls. Mal schauen, ob er bereits am Pfingstmontag in Niederurnen wieder voll angreift.

 

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »

Allgemein

Wir sagen DANKE! – Königscamp 2018 – 6. Austragung wieder ein Erfolg. Wildhaus, 15....mehr »

Feste

Utzenstorf BE – Kilian Wenger gewinnt das Bernisch-kantonale Schwingfest vor 12000 Zuschauern im Schlussgang...mehr »