07.06.17

26 Eidgenossen auf dem Stoos – Sempach Favorit auf dem Gurten

Stoos SZ, La Vue-des-Alpes NE, Gurten BE – Bereits nächsten Sonntag fällt der Startschuss in die Bergkranzfest Saison 2017. Auf dem Stoos kommet es zum ersten Kräftemessen zwischen drei Teilverbänden. Die Berner Schwinger absolvieren am Sonntag das Mittelländische Schwingfest auf dem Gurten und die Südwestschweizer Schwinger das Neuenburger Kantonalschwingfest im Neuenburger Jura.
schwingenonline.ch berichtet von den drei Fester live auf der Facebook-Fanpage laufend mit aktuellen Resultaten, Ranglisten und Fotos.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

NOS & NWS fordern ISV
Die Schwingerliste auf dem Stoos mit 26 Eidgenossen kann sich sehen lassen. Beim ersten Kräfteduell zwischen den Teilverbänden steigt die Spannung bereits vor dem Fest. Die Ostschweizer kommen mit ihren beiden Talenten Samuel Giger und Armon Orlik auf den Stoos, obwohl die Teilnahme von Orlik noch nicht sicher ist. Unterstützt werden sie von Schwingerkönig Arnold Forrer, Michael Bless und vier weiteren Eidgenossen. Nebst den acht gemeldeten Ostschweizer Eidgenossen kommen noch diverse starke Mittelschwinger dazu. Somit kommt das NOS Team mit diversen Favoriten auf den Stoos.
Die Nordwestschweizer bringen ebenfalls ein kompaktes und starkes Team an das erste Bergkranzfest. Angeführt wird das Team von Nick Alpiger, Christoph Bieri, Patrick Räbmatter und Mario Thürig. Der momentan stärkste Nordwestschweizer, Bruno Gisler, startet auf dem Stoos nicht. Trotzdem gehören auch sie zu den Favoriten um den Tagessieg.
Bei der Innerschweizer Mannschaft startet die komplette Spitze auf dem Stoos. Insgesamt zwölf Eidgenossen besitzt das Team auf dem Stoos. Dabei hat der ISV mit Martin Grab, Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich, Benji von Ah und Andi Imhof die besten Routiniers dabei, welche den Stoos über die Jahre auswendig kennen. Dank der grossen Erfahrungen der älteren Schwinger, können die jüngeren Mittelschwinger von diesem Vorhaben nur profitieren. Mal schauen, ob wie vor zwei Jahren am Schluss die jungen dominieren oder ob die „Altmeister“ das Fest in ihren Händen behalten.

Berner auf dem Hausberg der Hauptstadt
Die Berner Schwinger gastieren in diesem Jahr am Mittelländischen Schwingfest auf dem Hausberg der Hauptstadt, auf dem Gurten. Nach seinem überzeugenden Auftritt am Oberaargauischen Schwingfest steht Matthias Sempach im Sägemehl auf dem Gurten ebenfalls als Favorit da. Zusammen mit Bernhard Kämpf, Christian Stucki, Florian Gnägi, Matthias Aeschbacher, Patrick Schenk, Willy Graber und Niklaus Zenger bildet er die Favoritenliste für den Sonntag. Im erweiterten Favoritenkreis können sich Curdin Orlik, der Gast Steven Moser, Ruedi Roschi und Hansruedi Lauper zählen. Mal schauen, ob auch an diesem Fest ein neuer Festsieger am Abend gefeiert wird.

Südwestschweizer am zweiten Kranzfest
Aufgrund der Abwesenheit von Steven Moser sieht der Favoritenkreis am Neuenburger Kantonalschwingfest wieder anders aus. Samuel Dind, Michael Matthey, Marc Guisolan und diverse starke Mittelschwinger gehören im Neuenburger Jura zu den Favoriten. Wer sich am Schluss durchsetzen kann, wird sich am Sonntag zeigen.

 

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »