20.07.12

Schwingtraining mit Kindern vom Ferienpass Luzern / Piccolo Training

Rothenburg / Luzern  – Am Donnerstag den 19. Juli 2012 war der Schwingklub Rothenburg Gastgeber des Luzerner Ferienpasses. Anschliessend durften wir das dritte Piccolo Training in diesem Jahr durchführen.

von Markus Benz, TL Jungschwingen SK Rothenburg

Schwingtraining Ferienpass Luzern
Acht Buben haben das Angebot des Luzerner Ferienpass, einmal Sägemehl Luft zu schnuppern, angenommen. Bereits zum zweiten Mal engagierten wir uns zusammen mit den Schwingklubs Oberhabsburg (2. August Turnhalle St. Martin Root) und Luzern (16. August Sporthalle Ei Malters) beim Ferienpass Luzern und bieten interessierten Buben und Mädchen im Alter von 8 – 16 Jahren ein Schnuppertraining an. Pünktlich um 13 30 Uhr trafen die Sportbegeisterten Jungs mit den Begleiterinnen in der Chärnshalle ein. Nachdem die Schwinghosen anprobiert waren und unsere Schwinghalle gezeigt war, konnten wir uns gemeinsam zu Aussenplatz Feldheim auf den Weg machen. Dort angekommen, wurden zuerst einige Eckpunkte unseres schönen Nationalsports erwähnt. Das Regelwerk und die Kampfrichtertätigkeit wurden ebenso wie Fairness unter den Athleten und Zuschauern besprochen. Aber für eine „Theoriestunde“ sind die Buben sicher nicht aus Ebikon, Kriens und Luzern zu uns gereist. Sie wollten Aktion und das nicht zu knapp.
Jede Sportliche Aktivität beginnt mit einem Aufwärmtraining. So auch das Schnuppertraining mit den „Ferienpässlern“. Nachdem alle aufgewärmt waren und die ersten tief zu schnaufen begannen, konnten wir unseren Sport den Jungs näher bringen. Der Kurz und Gammen standen auf dem Ausbildungsprogramm. Diese beiden Züge durften wir nacheinander demonstrieren und es war toll mitanzusehen, mit welchem Fleiss und Wille die Buben versuchten, das Gezeigte umzusetzen. Nachdem alle ausser Atem waren und eine Pause dringend nötig wurde, freuten wir uns alle auf die verdiente Glace. Schnell war die Glace verputzt und der Durst gestillt. Sämtliche acht Buben waren der Meinung, weitere Schwünge zu erlernen um ihr Repertoire zu Vergrössern. Die Demonstration von Bodenschwüngen wie Buur und Bodenlätz animierten die Jungs zum Nach- und Mitmachen. Die Zeit verging im Fluge und schon bald mussten die Jungs mit den Begleiterinnen sich für die Heimreise rüsten.

Ich möchte es nicht unterlassen, mich bei den Verantwortlichen des Ferienpass Luzern zu bedanken. Es macht grosse Freude, Interessierten Buben den Schwingsport näher zu bringen. Ich bin sicher, durch solche Anlässe wird in manchen Stuben über den Schwingsport gesprochen, wo ansonsten keine Beziehung zu unserem Sport bestehen würde. Wenn wir das erreichen und im Idealfall der Eine oder Andere „Ferienpässler“ wieder im Jungschwingertraining anzutreffen ist, haben wir unsere Arbeit gut gemacht und unser Einsatz hat sich gelohnt. Wir vom Schwingklub Rothenburg sind sicher wieder dabei, wenn der Ferienpass im 2013 seine Angebote präsentiert.

Piccolo Training Schwingklub Rothenburg vom 19. Juli
Schon zum 3. Mal im 2012 durften wir auf unserem Aussenplatz im Feldheim die Jüngsten Sägemehlatlethen empfangen. Nicht weniger als 8 Piccoloschwinger zwischen 4 – 8 Jahren nahmen am Training teil. Wiederum versuchten wir Betreuer den kleinen Jungschwingern ein Interessantes Training zu bieten. Zu Beginn war natürlich ein Aufwärmtraining angesagt, bei dem auch sehr gut mitgemacht wurde. Als alle Muskeln, Bänder und Gelenke auf „Betriebstemperatur“ waren, wollten wir Betreuer wissen, wie viel Kraft in den Armen der Jungs steckt. Liegestützen waren angesagt, die schon recht gut und vor allem ohne Murren (man kennt das auch anders) einwandfrei ausgeführt wurden. Anschliessend durfte Roli die ersten Züge demonstrieren. Als Repetition zu den letzten Trainings mit den Piccolo Schwingern wurde der Kurz und der Gammen von Roli vorgeführt. Nach der anschliessenden Phase des Übens dieser beiden Schwünge war die erste Pause dringend nötig, liess doch bei einigen die Konzentration und auch die Kräfte merklich nach. Durst zu haben ist auch nicht schön und so entschlossen wir uns zu einer Trinkpause. Wieder zu Kräften gekommen und gestärkt von den Getränken ging das Training weiter. Mit einem „Bändelizinggi“ konnten die kleinen Knirpse wieder ins Sägemehl gelockt werden. Zwei drei Mal wurde das Spiel wiederholt, so dass alle wieder warm waren und wir mit der Schwingerarbeit Fortfahren konnten. Ein Bodenschwung war angesagt, nämlich der Bodenhüfter. Schnell merkten auch die kleinsten, dass dieser Zug ohne Kraft zum Ziel führt und man damit sogar den Bärenstarken Roli bezwingen kann! Selbstverständlich wollte jeder der Jungs sein gelerntes Können an Roli ausprobieren und es gelang tatsächlich jedem, ihn auf den Rücken zu legen. Der Sportliche Abschluss wurde mit einem Katz und Maus Spiel gemacht, wozu wir, aufgrund der ungeraden Teilnehmerzahl, die aktive Mithilfe eines Vaters benötigten. Es hat allen Spass gemacht und die Zeit war daraufhin schon so weit fortgeschritten, dass das Sägemehl für die Jungschwinger unseres Vereins freigegeben werden musste. Zum Abschluss konnten sich die Piccolos noch einmal bei Getränk und Nussgipfel stärken.

Bei Idealen Bedingungen konnten wir mit den angehenden Jungschwingern ein tolles Training absolvieren. Es war schön zu sehen, mit welcher Motivation und Elan die Jüngsten schon bei der Sache sind. Während des Trainings waren manchmal auch tröstende Worte nötig, wenn der Kopf angeschlagen wurde oder ein unbeabsichtigter Tritt das Bein traf, aber am Schluss leuchteten die Augen der kleinen und alle bestätigten uns, am nächsten Piccolo Training vom 23. August wieder mit zu machen. Wir Betreuer freuen uns darauf.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »