04.12.16

Schaffhauser Schwinger trainieren mit König Schläpfer

Neunkirch SH – Der Präsident Markus Hallauer lud die Mitglieder zu seiner zweiten GV als Präsident ein. Am Sonntagmorgen vor der GV fand der obligatorische Schwingkurs im Schwingkeller Emmersberg statt. Die Aktiven trainierten unter der Leitung von Schwingerkönig Ernst Schläpfer und vom technischen Leiter Christian Heiss.

von Isabelle Hallauer, Schaffhauser Kantonaler Schwingerverband

Training mit Ernst Schläpfer
Der Sonntag 20. November 2016 war für die Schaffhauser Schwingerfamilie reserviert. Die Aktiven standen bereits um 09.30 Uhr im Sägemehl und wurden unterstützt von vielen Ehrenmitgliedern und vom Vorstand welche das Training als Zuschauer besuchten. Nach dem Sägemehltraining dislozierte man dann nach Neunkirch ins Restaurant Gemeindehaus. Dort wurden alle kulinarisch verwöhnt, dass man dann um 13.30 Uhr gestärkt mit der Generalversammlung starten konnte. 54 stimmberechtigte waren an der Versammlung. Als erstes startete der Präsident Markus Hallauer mit der Begrüssung und seinem Jahresbericht im zweiten Jahr als Oberhaupt vom Schaffhauser Kantonalen Schwingerverband. Er blickt auf ein erfolgreiches und schönes Schwingerjahr zurück. Im NOS Vorstand gab es aus unserer Sicht etwas zu erwähnen. Markus Thomi gab dort 2015 seinen Rücktritt bekannt und sein Nachfolger wurde der Oberhallauer Roland Ochsner. Er durfte im 2016 das Amt des Materialwartes ausüben. Beim Saisonhöhepunkt in Estavayer-le-Lac stand der Schaffhauser Kampfrichter Thomas Meier zwei Tage im Einsatz und vertrat die Schaffhauser Farben. Dies war sein drittes und letztes Eidgenössisches Schwingfest.
Im 2017 wird er uns dann in der Kampfrichterkomission vertreten. Bei den Stimmen an den Schwingfestern wird es auch eine Änderung geben. Der langjährige Speaker Roland Dorer ist zurückgetreten. Er wird in Zukunft von Sebastian Sieber ersetzt werden. Dieser wird am Frühjahrsschwingen das erste Mal auf dem Schwingplatz zu hören sein mit Roland Ochsner zusammen. Roland Ochsner hat bereits in diesem Jahr das Frühjahrsschwingen und das Schaffhauser Kantonalschwingfest kommentiert auf dem Speakerwagen.
Der Rücktritt von Pascal Gurtner wurde auch nochmals erwähnt, da somit der Schaffhauser Schwingerverband wieder für leistungsstarken Nachwuchs sorgen muss. Ebenfalls vom aktiven Schwingsport zurückgetreten ist Hansruedi Gysel. Er bleibt jedoch noch in der Funktion als Materialwart im Schaffhauser Vorstand. Pascal Gurtner wird man neu als Kampfrichter auf den Schwingplätzen antreffen können.

Schudel und Vollenweider geehrt
Der Begginger Simon Schudel und der Marthaler Jeremy Vollenweider durften beide noch einen grossen Schaffhauser Mumpfel entgegen nehmen. Sie wurden beide speziell geehrt von Christian Heiss für Ihre Leistungen in diesem Jahr. Jeremy Vollenweider als Teilnehmer am Eidgenössischen und Simon Schudel war auf der Ersatzliste von diesem gigantischen Anlass. Leider hatte er das Ticket für den Start nicht bekommen. Jeremy Vollenweider wurde dann auch noch der traditionelle Suppenlöffel vom Spender und Ehrenmitglied Paul Fischbacher übergeben. Er war an unserem Schlussschwinget in Wilchingen der beste Schaffhauser Schwinger. Leider konnte Jeremy Vollenweider nicht an der GV teilnehmen. Sein Vater vertrat ihn und sprach auch noch zur Versammlung. Er überbrachteuns die schlechte Nachricht, dass Jeremy erst seit wenigen Tagen weiss dass er an Krebs erkrankt ist und darum nicht persönlich anwesend sein konnte. Er wird beim Ring- und Schwingsport auf unbestimmte Zeit pausieren müssen, da es sein Gesundheitszustand im Moment leider nicht zulässt. Wir wünschen Jeremy und seiner Familie für die bevorstehende Zeit viel Durchhaltewille und Kraft. Wenn wir dann mehr über die Entwicklung der Krankheit wissen, werden wir selbstverständlich die Öffentlichkeit wieder informieren.
Von diesem Moment an war die Stimmung an der GV sehr getrübt. Erst noch hatten wir die Schocknachricht vom Herzstillstand verdauen müssen – welcher Jeremy während einem Ringerkampf im Frühjahr erlebt und überlebt hatte.

Rückgang beim Nachwuchs
Der Leiter vom Nachwuchs, Reto Hallauer und der technische Leiter der Aktiven, Christian Heiss präsentierten beide ihre Jahresberichte. Dieser von Reto Hallauer wurde von Bruno Kathriner vorgelesen, da Reto auf einer grösseren Reise unterwegs ist. Beide TL’s bedanken sich für die wertvolle Unterstützung von Ernst Schläpfer bei den Trainings im Schwingkeller. Beide hatten aber einen Leistungsrückgang zu verzeichnen. Und hoffen nun, dass sich die Teilnehmerzahlen im Schwingkeller halten und/oder steigern werden. Der Nachwuchsschwinger Nicola Graf aus Oberhallau wurde noch speziell geehrt, da er in diesem Jahr der beste und trainingsfleissisgste Nachwuchsschwinger war. Er bekam von Sepp Hüsser (Eidgenössischer Kranzschwinger aus Bern und Freund der Schaffhauser Schwingerfamilie) den Wanderpokal (Schwingerstatue) überreicht. Dies bereits zum zweiten Mal.

Kasse stimmt und Schwingfester vergeben
Die Jahresrechnung wurde dann vom Kassier Bernhard Ritzmann vorgetragen und er freut sich, dass der Verband einen Gewinn ausweisen konnte. Die zukünftigen Schwingfester konnten zum Glück bereits bis in zwei Jahren vergeben werden.
Das Frühjahrsschwingfest und Schaffhauser Kantonale Nachwuchsschwingfest findet wie immer am Ostermontag (17.04.2017) statt. Unter der Leitung von unserem Ehrenmitglied Christian Bottlang und seinen Kollegen der Männerriege wird der Austragungsort in Oberstammen sein.
Das Schaffhauser Kantonalschwingfest findet dann am Ende der Sommerferien – am Samstag 12. August 2017 in Herblingen statt. Hier waltet Clemens Gurtner mit dem TV Herblingen zusammen.
Das Frühjahrsschwingfest und Schaffhauser Kantonale Nachwuchsschwingfest am Ostermontag (02. April 2018) findet dann unter der Leitung von Roland Ochsner in Oberhallau statt. Und auch das Schaffhauser Kantonalschwingfest im August 2018 wurde bereits vergeben. An Peter Wanner mit dem TV und DTV Beggingen.
Eine grosse Arbeit wartet dann am 28. Januar 2018 auf den Schaffhauser Vorstand. Sie werden die NOS Delegiertenversammlung in Beringen durchführen.

Unter dem Traktandum „Verschiedenes“ überbrachte dann Walter Hallauer noch die besten Grüsse an die GV von den Schwingerveteranen. Er teilte auch gleich mit, dass er dort als Obmann zurücktreten werde und dann in Zukunft ein neuer Obmann walten werde.
Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte dann die GV von Präsident Markus Hallauer geschlossen werden. Er gab allen die besten Wünsche für die bevorstehenden Advents- und Weihnachtstage mit und er wünschte allen einen guten Start ins neue Schwingerjahr mit den besten Wünschen und guter Gesundheit.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

ESV

Ab 2018 überträgt Schweizer Radio und Fernsehen mehrere Teilverbands- und Bergschwingfeste. Nach diversen Vorgesprächen...mehr »

NOSV

Niederwil SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des...mehr »

Schwinger

7. November 2017 – Der Entscheid ist gefallen: Der fünffache Eidgenosse Philipp Laimbacher tritt vom...mehr »

NOSV

Wil SG – Der Toggenburger Schwingerverband tagte am vergangenen Freitag in Wil zur jährlichen...mehr »