07.11.15

Erfolg trotz Rücktritten

Alt St. Johann SG – Am Freitag den 06. November 2015 trafen sich die Toggenburger Schwinger im katholischen Pfarreiheim in Alt St. Johann zur 34. Delegiertenversammlung. Der Präsident konnte 142 Delegierte im oberen Toggenburg begrüssen. Der Anlass wurde vom Schwingclub Wattwil und Umgebung organisiert und musikalisch vom Jodelclub Säntisgruss aus Unterwasser umrahmt.

von Pascal Schönenberger (ps), schwingenonline.ch

Zufriedener Präsident
Der Präsident Christian Tschumper liess das Jahr 2015 in seinem Jahresbericht nochmals Revue passieren. Drei Anlässe waren für den Präsidenten von grosser Bedeutung. Am eigenen Verbandschwingfest im April in Degerseheim verzeichnete der Toggenburger Schwingerverband einen Besucherrekord. Dies war vor allem dem organisierenden Turnverein Degersheim und der Bevölkerung zu verdanken. Alle waren mit voller Motivation an der Arbeit, um ein tolles Schwingerwochenden auf die Beine zu stellen, was ihnen mit Erfolg gelang. Ebenfalls ein gelungener Anlass war das Schwingfest auf der Wolzenalp. Trotz Verschiebung um eine Woche wegen des schlechten Wetters, fanden 1000 Personen den Weg ans Schwingfest oberhalb von Krummenau. Das alle zwei Jahre stattfindende Schwingfest ist bekannt für seine familienfreundliche Gastwirtschaft und die gemütliche Stimmung am Saisonschluss im Toggenburg.
Der Schwägalp Schwinget war in diesem Jahr der Höhepunkt im Schwingerkalender. Da in dieser Saison kein Anlass von eidgenössischem Charakter stattfand, war der Schwägalp Schwinget für viele das „Finale“ der Saison 2015. Trotz regnerischem Wetter besuchten 11500 Zuschauer das Schwingfest am Fusse des Säntis, was wiederum ein voller Erfolg war. Einen grossen Dank teilte Tschumper den Organisatoren und Helfer dieser drei Anlässe aus, denn ohne sie wäre es nicht möglich, solche Schwingfeste über die Bühne zu bringen.

Erfolg wird weiter gelebt
Als Jörg Abderhalden den Saisonrückblick startete, nahm er den Sieg von Michael Rhyner am NOS vorne weg. Er berichtete über den Smalltalk zwischen ihm und Rhyner nach dem NOS Schwingfest und machte dem Sieger klar, dass man nur mit dem richtigen Trainingsfleiss solche Feste gewinnen kann. Rhyner besuchte bis auf drei Abwesenheiten alle Trainings vom Nordostschweizer Schwingverband, was sich in der Saison 2015 deutlich bemerkbar machte. Dies wiederum nützte Jörg, um die jungen Schwinger für die Trainingsbesuche zu motivieren, denn im nächsten Jahr findet das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Esatavayer-le-Lac statt.
Nebst dem Sieg von Michael Rhyner erwähnte der Technische Leiter auch die hervorragende Saison von Daniel Bösch, welcher sich vier Kranzfestsiege sicherte und acht Kränze erkämpfte. Sein schönster Sieg war sicher der jene auch der Schwägalp. Auch Arnold Forrer erkämpfte sich acht Kränze und dies im Alter von 37 Jahren.
Speziell erwähnt wurden Patric Ueltschi und Florian Pfister. Beide Sennenschwinger erkämpften sich am Schaffhauser Kantonalschwingfest ihr erstes Eichenlaub und tragen zum Erfolg von 36 Kränzen für den Toggenburger Schwingerverband bei. Schlussendlich war es trotz diverser gewichtiger Abgänge von Schwingern ein erfolgreiches Jahr.

Drei weitere Abgänge
Nach den Abgängen von Urs Abderhalden, Urban Götte und Jakob Roth in der Saison 2014, verkündete ein weiterer Toggenburger Spitzenschwinger seinen Rücktritt vor Wochenfrist. Andy Büsser vom Schwingclub Uzwil hängt seine Schwingerhosen an den Nagel. Ebenfalls verlässt sein jüngerer Bruder Reto Büsser das Sägemehl und tritt in den schwingerischen Ruhestand. Der in Alt St. Johann wohnhafte Roman Bösch verabschiedete sich bereits auf der Wolzenalp vom Schwingsport. Alle drei Athleten waren eine wichtige Stütze im Toggenburger Schwingerverband und verlassen nun nach erfolgreichen Jahren das Geschehen im Sägemehl.

Erfolgreiche Jungschwinger
Für die Jungschwinger war die Saison 2015 gespickt mit dem Highlight am 30. August 2015, dem Eidgenössischen Nachwuchschwingertag in Aarburg. Hans Trummer, Technischer Leiter Jungschwingen, ehrte die jungen Athleten für ihre super Leistung, speziell erwähnte er Samuel Düsel und Sämi Schlegel für den erkämpften Doppelzweig. Trummer war sehr zufrieden mit den Leistungen der Nachwuchschwinger in der Saison 2015. Wie Jörg Abderhalden ermutigte auch er die Zukunftshoffnungen, die Trainings pflichtbewusst zu besuchen.

Peter Hartmann neu in der Garde der Ehrenmitglieder
Die Garde der Ehrenmitglieder erhielt an der Versammlung ein neues Mitglied. Peter Hartmann ist Mitglied vom Schwingclub Flawil und war jahrelang als Revisor beim Toggenburger Schwingerverband sowie bei seinem Club tätig. In diversen OK’s amtete er meistens in der Festwirtschaft, nicht zuletzt während einiger Jahre im OK vom Schwägalp Schwinget. Nun wurde ihm von der Versammlung die Ehrenmitgliedschaft vom Toggenburger Schwingerverband verliehen.

Kommende Anlässe
Das nächste Jahr steht in der ganzen Schwingerszene hoch im Kurs. Das Eidgenössische Schwingfest wird das kommende Jahr prägen. Im Verbandsgebiet Toggenburg finden ebenfalls wichtige Schwingfeste im Hinblick auf das ESAF 2016 statt. Gestartet wird die Saison am 24. April 2016 am Toggenburger Verbandschwingfest in Kirchberg SG. Anschliessend findet am letzten Maiwochenende das St. Galler Kantonalschwingfest in Uzwil statt. Einen Monat nach dem Kantonalen kämpfen die „Bösen“ am Nordostschweizer Schwingfest am 26. Juni 2016 um den Tagessieg. Zwei Wochen vor Estavayer-le-Lac wird der 17. Schwägalp Schwinget ausgetragen und eine Woche nach dem Saisonhighlight der Abschluss in Mosnang mit dem Toggenburger Herbstschwingfest am 04. September 2016.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »