15.07.14

Saisonende für Pirmin Reichmuth

Cham ZG  – Für das Innerschweizer Nachwuchstalent Primin Reichmuth ist die Saison bereits wieder vorbei. Der Zuger riss sich am vergangen Sonntag am Rigi Schwinget das Kreuzband. Dies wurde heute durch eine Medienmitteilung bekannt gegeben.

Offizielle Meidenmitteilung:

Der Chamer Schwinger Pirmin Reichmuth hat sich am vergangenen Sonntag am Rigi-Schwingfest das Kreuzband gerissen. Die Schwing-Saison 2014 ist für ihn damit abrupt beendet. Der Unfall ereignete sich im letzten Gang des Kampfs gegen den Nordwestschweizer Bruno Gisler, als sich der 19-jährige bei einem Kurzversuch das Knie verdreht. Dabei reissen Kreuzband und Meniskus im rechten Knie, wie die Untersuchung durch den Verbandsarzt Didier Schmidle ergab. Pirmin Reichmuth wird in den kommenden Wochen operiert und fällt voraussichtlich ein halbes Jahr aus. Das Schwing-Training wird er frühestens Ende 2014 wieder aufnehmen können. Zum Verlauf seiner Genesung wird Pirmin Reichmuth zu gegebener Zeit kommunizieren.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »

Allgemein

Wir sagen DANKE! – Königscamp 2018 – 6. Austragung wieder ein Erfolg. Wildhaus, 15....mehr »

Feste

Utzenstorf BE – Kilian Wenger gewinnt das Bernisch-kantonale Schwingfest vor 12000 Zuschauern im Schlussgang...mehr »