17.04.13

Jetzt Facebook-Fan werden……mehr »

23.09.16

Appenzell kandidiert fürs Jubiläumsschwingfest 2020

Appenzell AI  – 2020 feiert der Eidgenössische Schwingerverband sein 125-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wird am 30. August 2020 mit einem Jubiläums-Schwingfest gefeiert. Der Schwingklub Appenzell bewirbt sich beim Eidgenössischen Schwingerverband um die Austragung dieses Grossanlasses in Appenzell.

…mehr

02.08.16

Königscamp 2016: ESV Kampfrichter-Chef Erich Widmer mit tollem Videovortrag

Wildhaus, 2.8.2016 – Nach 2014 nahm sich ESV Kampfrichter-Chef Erich Widmer die Zeit und besuchte das Königscamp zum zweiten Mal. Mit dem aktuellen Videobeitrag „Kampfrichterwesen“ brachte er die Kampfrichterarbeit den 80 Jungschwingern näher. In einer kurzweiligen Stunde nahm er die Kids in den Bann und begeisterte. Auch Schweizer Familie Redaktor Daniel Röthlisberger war vor Ort und dankte für den tollen Beitrag.

ESV Kampfrichter Erich Widmer, Königscamp 2106

ESV Kampfrichter Erich Widmer, Königscamp 2106

06.07.16

ISV kandidiert für das Jubiläumsschwingfest 2020 in Luzern.

Luzern LU – 2020 feiert der Eidgenössische Schwingerverband sein 125-jähriges Bestehen. Dieses soll am 30. August mit einem Jubiläums-Schwingfest gefeiert werden, für das sich der Innerschweizerische Schwingerverband mit seinen fünf Kantonalverbänden bewirbt.

…mehr

07.03.16

AV ESV – revidierte Statuten genehmigt

St. Gallen SG – Die sich im winterlichen Kleid präsentierende Stadt St. Gallen war Austragungsort der dies-jährigen Abgeordnetenversammlung (AV) des Eidgenössischen Schwingerverbandes (ESV). Das Schwingparlament genehmigte die revidierten Statuten, lehnte sich aber gegen die im Sommer 2015 verabschiedeten „Richtlinien für Einladungsbegehren“ auf.

Zum zweiten Mal leitete der Berner Oberländer Markus Lauener die AV. Er durfte rund 300 Dele-gierte, Ehrenmitglieder und Gäste begrüssen. In den grosszügigen Räumen des Athletikzentrums sorgte der Schwingerverband St. Gallen und Umgebung, unter der Leitung von Franz Inauen dafür, dass sich die Versammlungsteilnehmer sichtlich wohl fühlten.

Vier neue Ehrenmitglieder
Zur Wiederwahl standen die Mitglieder der Werbekommission, der Rekurskommission Werbung so-wie der Werbeverantwortliche. Sie alle stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und wurden im Amt bestätigt.
Das Traktandum Genehmigung der Statuten ESV befasste sich mit dem Antrag des Glarner Kantonalen Schwingerverbandes zur Vergabe des ESAF ein Jahr früher als bisher, Dieser wurde abge-lehnt. Bei der Schlussabstimmung der revidierten Statuten ergab sich eine einstimmige Zustim-mung. Die Statuten ESV Ausgabe 2016 treten sofort in Kraft.
Nachdem der ZV die zusammen mit der Technischen Kommission (TK) revidierten „Richtlinien Ein-ladungsbegehren“ im Sommer 2015 verabschiedet hatte, regte sich Widerstand. Der Nordost-schweizer und der Innerschweizer Schwingerverband reichten deshalb fristgerecht Anträge an die AV ein. Die Anträge wurden allesamt angenommen. Neu können die Klubs nun vier und nicht nur zwei Rangschwingfeste ausserhalb ihres Teilverbands besuchen und zwischen geographisch direkt benachbarten Klubs bestehen neu gar keine Einschränkungen mehr diesbezüglich. Zudem sollen die sechs Schwingfeste mit Sonderrechten ihren Status Quo behalten.
Höhepunkt des ersten Versammlungstages war die Ernennung von vier neuen Ehrenmitgliedern: Max Rombach, NOSV, Ueli Schlüchter, BKSV, Manfred Schneider, BKSV und Fredy Aubert, SWSV wurde diese Ehre zuteil.

Neue Ressorts
Zu Beginn des Sonntags stellte Obmann Paul Vogel den neuen Technischen Leiter Jungschwingen, den Zürcher Oberländer Andreas Betschart, vor. Die Versammlung beschloss, den Kilchberger Schwinget zugunsten des im Jahr 2020 vorgesehe-nen 125-Jahr Jubiläumsschwingfests auf 2021 zu verschieben. Samuel Feller, Technischer Leiter, konnte das neu erstellte „Schwingerlehrbuch“ vorstellen.

22.12.15

Die Nordostschweizer am Schwarzsee 2016

Walkringen BE – Der Verteiler für die Bergkranzfeste 2016 wurde von der Technischen Kommison vom ESV bekannt gegeben. Bei den sechs Bergkranzfesten sind die Nordostschweizer nach zwei Jahren Abwesenheit wieder zurück am Schwarzsee Schwinget. Insgesamt werden 570 Schwinger an den sechs Bergkranzfesten teilnehmen, wovon der Innerschweizer Verband mit Total 200 Schwinger am grössten vertreten ist. Weiter können die Innerschweizer als einzige vier Bergkranzfeste bestreiten. Auf dem Stoos kommt es im 2016 zum reinen Duell zwischen der Innerschweiz und der Nordwestschweiz, was sicherlich für Spannung sorgen wird.

Stoosschwinget am 12.06.2016 Homepage
65ISV, 25 NWSV, Total 90 Schwinger

Schwarzsee-Schwinget am 19.06.2016 Homepage
35 BKSV, 20 NOSV, 35 SWSV, Total 90 Schwinger

Rigischwinget am 10.07.2016 Homepage
25 BKSV, 50 ISV, 15 SWSV Total 90 Schwinger

65. Weissenstein-Schwinget am 16.07.2016 Homepage
25 NOSV, 15 ISV, 50 NWSV, Total 90 Schwinger

Brünig-Schwinget am 31.07.2016 Homepage
55 BKSV, 55 ISV, 10 SWSV, Total 120 Schwinger

17. Schwägalp-Schwinget am 14.08.2016 Homepage
65 NOSV, 10 NWSV, 15 ISV, Total 90 Schwinger

02.12.15

Schwingerverband tritt Swiss Olympic bei

Ersigen BE – An der 19. Versammlung des Sportparlaments von Swiss Olym-pic 2015 haben die Delegierten der Mitgliedsverbände dem Beitrittsantrag des Eidgenössi-schen Schwingerverbandes zugestimmt.

…mehr

15.09.15

Nachfolger von Manfred Schneider gefunden: Betschart neuer TL Jungschwingen ESV

Ersigen, 15. September 2015. Für das ab 2016 frei werdende Amt des Technischen Leiters Jungschwingen (TLJ) bestimmte der Zentralvorstand des Eidgenössischen Schwingerver-bandes (ESV) den Zürcher Andreas Betschart.

Nachdem der aktuelle TLJ ESV Manfred Schneider, Ittigen, seinen Rücktritt per 2016 beim Zentralvorstand deponiert hatte, wurde mit der Ausschreibung in der Schwingerzeitung ein Nachfolger als Technischer Leiter Jungschwingen gesucht. In der Folge gingen zwei sehr gute Bewerbungen ein. Mit Fragebogen und in persönlichen Gesprächen konnte sich der Zentralvorstand ein objektives Bild von den Qualitäten der Bewerber erstellen. An seiner Sitzung vom 29. August 2015 in Aarburg entschied sich der Zentralvorstand einstimmig zugunsten von Andreas Betschart.

J&S Experte
Andreas Betschart wohnt in Bäretswil im Zürcher Oberland, ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Der gelernte Zimmermann arbeitet heute als Verwaltungsangestellter. In seiner aktiven Laufbahn erkämpfte sich Betschart zwei Kantonalkränze, ehe er sich etliche Jahre als Kampfrichter zur Verfügung stellte. Der 44-Jährige war auch bereits Technischer Leiter Jungschwingen im Zürcher Kantonal-Schwingerverband. Aktuell bekleidet er die Ämter des J+S Coaches im Zürcher Kantonal- und im Nordostschweizer Schwingerverband. Zudem ist er Mitglied in der Fachkommission Schwingen. Als J+S Experte im Bereich Schwingen ist Andreas Betschart bestens für sein neues Amt gerüstet, welches er per Abgeordnetenversammlung des ESV im März 2016 antreten wird. Wir wünschen Andreas Betschart bereits jetzt viel Erfolg in seinem neuen Amt.

01.04.15

April April – Die Parkplatzgebühren sind frei erfunden

Auch wir haben uns einen April – Scherz erlaubt. Alle Angaben über allfällige Parkplatzgebühren und Pläne des Eidgenössischen Schwingerverbandes sind von uns frei erfunden. Wir wünschen allen schwingenonline.ch Usern schöne Ostern. Dein schwingenonline.ch Team.

01.04.15

Kranzschwingfester in Zukunft mit Parkplatzgebühren

Burgdorf BE –  Der Eidgenössische Schwingerverband hat für die kommende Saison ein einheitliches Parkplatzgebühren – System ausarbeitet, welches mit den Einnahmen in Zukunft verschiedene Fonds und Einrichtungen unterstützen soll.

…mehr

15.12.14

Die Berner sind zurück auf der Schwägalp

Walkringen BE – Der Verteiler für die Bergkranzfeste 2015 wurde von der Technischen Kommison vom ESV bekannt gegeben. Bei den sechs Bergkranzfesten sind die Berner nach zwei Jahren Abwesenheit wieder zurück auf der Schwägalp. Insgesamt werden 570 Schwinger an den sechs Bergkranzfesten teilnehmen, wovon der Innerschweizer Verband mit Total 180 Schwinger am grössten vertreten ist. Das Schwarzsee Schwinget findet im kommenden Jahr erstmals mit 90 Schwingern statt. Weiter können die Berner und Innerschweizer als einzige vier Bergkranzfeste bestreiten. Auf der Rigi kommt es im 2015 zum reinen Duell zwischen der Innerschweiz und der Nordostschweiz, was sicherlich für Spannung sorgen wird.

Stoosschwinget am 14.06.2015 Homepage
50 ISV, 30 NOSV, 10 NWSV, Total 90 Schwinger

Schwarzsee-Schwinget am 21.06.2015 Homepage
35 BKSV, 20 ISV, 35 SWSV, Total 90 Schwinger

Rigischwinget am 12.07.2015 Homepage
30 NOSV, 60 ISV, Total 90 Schwinger

64. Weissenstein-Schwinget am 18.07.2015 Homepage
25 BKSV, 15 SWSV, 50 NWSV, Total 90 Schwinger

Brünig-Schwinget am 26.07.2015 Homepage
50 BKSV, 50 ISV, 20 NWSV, Total 120 Schwinger

16. Schwägalp-Schwinget am 16.08.2015 Homepage
60 NOSV, 10 SWSV, 20 BKSV, Total 90 Schwinger

Nachrichten aus dem Schwingen

Feste

Grindelwald BE – Kilian Wenger gewinnt das Oberländische Schwingfest vor 5200 Zuschauern im Schlussgang...mehr »

Feste

Grindelwald BE / Mont-Pélerin VD – Am kommenden Sonntag finden mit dem Oberländischen Schwingfest...mehr »

NOSV

Davos GR – Hast du die Live-Übertragung vom neuen Schweizer Fernsehsender Swiss1 verpasst? Kein...mehr »

Feste

Davos GR – Samuel Giger gewinnt das NOS Schwingfest 2017 im Schlussgang gegen Armon...mehr »