30.10.16

5. Nacht des Schwingsports – Edition Schwingerbrunch Der goldene Kranz 2016 für Orlik, Käser und Giger

Rheinfelden AG, 30. Oktober 2016 – Die jungen Wilden werden mit dem goldenen Kranz ausgezeichnet. Der Bündner Armon Orlik (21) kann sich sogar doppelt freuen. Nebst der Schlussgang-Jahreswertung, die off. Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes (ESV), kann er sich auch über die Wahl zum Schwinger des Jahres 2016 freuen. Weitere Preisträger anlässlich der 5. Nacht des Schwingsports sind: der 19-jährige Berner Remo Käser (Aufsteiger) und der 18-jährige Thurgauer Samuel Giger (Nachwuchs). Schwingerkönig 2016 Matthias Glarner wird für den Königstitel geehrt.

Der 21-jährige Armon Orlik (GR) hat sich die Ehrung zum Schwinger des Jahres 2016, mit sechs Kranzfestsiegen und einem starken Auftritt am Eidgenössischen Schwing- & Älplerfest verdient. Der ehemalige Bündner Eidgenosse Reto Attenhofer (Trainerteam Orlik) zeigte sich für die Laudatio verantwortlich. Die Wahl zum Schwinger des Jahres wurde folgendermassen ermittelt: Gewichtung zu je ein Drittel Jury, Schlussgang-Wertung, off. Jahrespunkteliste ESV und Blick-Leserwahl.

Orlik konnte mit 51 Punkten und 8 Kränzen zum ersten Mal die Schlussgang-Wertung, die off. Jahrespunkteliste ESV, mit 10 Punkten Vorsprung auf Schwingerkönig Matthias Sempach sowie 14 Punkte auf den drittplatzierten Christian Schuler, für sich entscheiden.

Der Berner Remo Käser (19) konnte die Auszeichnung in der Kategorie Aufsteiger des Jahres 2016 für sich entscheiden. Er überzeugte die Jury u.a. mit den ersten beiden Kranzfestsiegen im starken Berner Teilverband sowie dem dritten Rang am ESAF. Kein geringerer als NHL-Star Nino Niederreiter (Minnesota Wild) gratulierte mittels Videobotschaft.

Keine Konkurrenz gab es für den Thurgauer Samuel Giger (18) in der Kategorie Nachwuchsschwinger des Jahres 2016. Zudem zählte der ESAF zweitplatzierte in der Kategorie Schwinger des Jahres 2016 zu den fünf Nominierten. Die Laudatio hielt sein Onkel und Trainer Simon Schild.

ESV-Obmann Paul Vogel würdigte am Ende des Events den neuen Schwingerkönig Matthias Glarner (30) und überreichte ihm dazu das Siegerfoto, anlässlich des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest.

230 geladene Gäste und 15 Medienvertreter feierten die von Speaker der Nation, Dagobert Cahannes moderierte 5. Nacht des Schwingsports auf dem Areal der Feldschlösschen-Brauerei in Rheinfelden AG. Brunch statt Gala. Erstmals wurde diese als familiärer Schwingerbrunch durchgeführt. Unterstützt wurde der Event u.a. durch die Eventpartner Emmentaler Switzerland, Feldschlösschen Getränke und Toyota. Für die musikalischen Höhepunkte sorgte die Berner Band Volxrox.

 

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

ESV

Ab 2018 überträgt Schweizer Radio und Fernsehen mehrere Teilverbands- und Bergschwingfeste. Nach diversen Vorgesprächen...mehr »

NOSV

Niederwil SG – Der vergangene Sonntag stand auch bei den Schwingern im Zeichen des...mehr »

Schwinger

7. November 2017 – Der Entscheid ist gefallen: Der fünffache Eidgenosse Philipp Laimbacher tritt vom...mehr »

NOSV

Wil SG – Der Toggenburger Schwingerverband tagte am vergangenen Freitag in Wil zur jährlichen...mehr »