02.11.11

Matthias Sempach & OK-Präsident Aebi käsen für den Gabentempel

v.l. Christohph Stadelmann, Schwinger Matthias Sempach, Andreas Aebi (OK-Präsident ESAF 2013)

Nationalrat Andreas Aebi und Spitzenschwinger Matthias Sempach käsen einen Emmentaler AOC für das Eidgenössiche Schwing- und Älplerfest. 
Emmentaler Switzerland und die Organisatoren des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes (ESAF) in Burgdorf, der Stadt im Emmental, haben sich in der Schaukäserei Affoltern getroffen und gemeinsam mit dem Spitzenschwinger Matthias Sempach einen Emmentaler für den Gabentisch gekäst. Der Emmentaler wird zwei Jahre lang reifen und auf einer Seite mit einer speziellen Laibetikette versehen. Damit wurde auch die Kranzpartnerschaft zwischen Emmentaler Switzerland und dem ESAF besiegelt.

Noch knapp zwei Jahre dauert es bis zum nächsten Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, welches Ende August 2013 in der Ursprungsregion des Emmentalers, in Burgdorf, dem Tor zum Emmental, über die Bühne gehen wird. Emmentaler Switzerland hat heute mit den Organisatoren dieses Grossanlasses, zu welchem 250‘000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz erwartet werden, einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Emmentaler Switzerland ist erster Kranzpartner des ESAF.

Kräftiger und gereifter Emmentaler für den Gabentisch
Anlässlich der Vertragsunterzeichnung haben die Vertreter von Emmentaler Switzerland und des ESAF zusammen mit dem Kranzschwinger Matthias Sempach in der Schaukäserei Affoltern einen Emmentaler gekäst, der in zwei Jahren als Preis auf dem Gabentisch stehen wird. Der Emmentaler wird zum Zeitpunkt der Durchführung zwei Jahre alt und passend zu den Hauptakteuren gut gereift und kräftig im Geschmack sein. Er wird mit einer speziellen Käsereimarke versehen, welche Sinnbild ist für die Traditionen in der Schweiz. «Als wir gehört haben, dass das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest, der Höhepunkt der Schwinger, ins Emmental kommt, war für uns klar, dass wir unseren Teil zum Gelingen dieses Festes beitragen wollen», führt Christoph Stadelmann, Marketingleiter von Emmentaler Switzerland aus. Und er ergänzt «Das Schwingen ist wie der Emmentaler auch ein Stück Schweiz». 

Nächster Schwingerkönig aus dem Emmental?
«Es ist mein erklärtes Ziel, am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest ein Wörtchen um den Festsieg mitzureden», erklärt der Schwinger Matthias Sempach anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Der Alchenstorfer Matthias Sempach hat mit verschiedenen Kranzsiegen auch im vergangenen Schwingerjahr bewiesen, dass er zu den ganz Bösen gehört und dass, falls nichts dazwischen kommt, mit ihm in zwei Jahren zu rechnen sein wird. 

OK-Präsident ESAF 2013 Andreas Aebi mit Schwinger Matthias Sempach

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »

Feste

Schwägalp AR – Die Kranzfestsaison wird am kommenden Sonntag mit dem Schwägalp Schwinget beendet....mehr »

Allgemein

Wir sagen DANKE! – Königscamp 2018 – 6. Austragung wieder ein Erfolg. Wildhaus, 15....mehr »

Feste

Utzenstorf BE – Kilian Wenger gewinnt das Bernisch-kantonale Schwingfest vor 12000 Zuschauern im Schlussgang...mehr »