01.04.16

ESAF 2016: Extraflüge ersetzen Extrazüge

Estavayer-le-Lac FR –  Das OK vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac präsentierte heute in einer Medienmitteilung eine Neuheit in der Geschichte des „Eidgenössischen“. Ende August können die Besucher mit dem Flugzeug oder dem Helikopter an das Schwingfest reisen.

Extraflüge als neues Angebot
Aufgrund der vielen Reaktionen bezüglich der Anreise an das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2016 in Estavayer-le-Lac hat sich das OK ein spezielles Angebot ausgedacht, welches es in der Geschichte des ESV noch nie gegeben hat. Da die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr sehr eingeschränkt ist und das Bahnticket im Festticket nicht inbegriffen ist, können die Besucher neu durch die Luft anreisen. Das OK nutzt die vorhandene Infrastruktur des Flugplatzes in Payerne und benutzt neu eine Landebahn für die Besucher des ESAF 2016. Somit können die Gäste in Estavayer-le-Lac mit dem Flugzeug oder Helikopter anreisen.

Privatflugzeuge und Militärhelikopter im Einsatz
Das OK hat zusammen mit diversen privaten Flugunternehmen sowie mit dem Militär ein lukratives Angebot ausgearbeitet. So können die Gäste ab Freitag bis und mit Sonntag die Anreise mit dem Luftverkehr von verschiedenen Flugplätzen in der Schweiz aus nützen. Die Militärhelikopter werden den Transport von den näher gelegenen Flugplätzen bereitstellen. Die privaten Unternehmen werden die Regionen abdecken, welche weiter entfernt sind. Somit steht dem Besucher eine optimale Alternative zur Verfügung.

Flugplätze, Preise und Buchung
Die Gäste vom „Eidgenössischen“ 2016 können ihr Flugticket beim Abflugflugplatz buchen und vor Ort direkt bezahlen. Der Preis pro Flug und Person beträgt CHF 120.-, der Rückflug muss gleich bei der Ankunft in Payerne im Flugoffice gebucht und bezahlt werden. Nebst den Preisen hat das OK ESAF 2016 auch die Abflugplätze bestimmt und mit den entsprechenden Betreibern vertraglich geregelt. Weiter werden die privaten Flugunternehmen Flugzeuge mit 100 Sitzplätzen einsetzen, das Militär wird mit dem Helikopter Typ Super Puma die Transporte erledigen. Folgende Flugplätze werden das Eigenössische Schwing- und Älplerfest unterstützten.

  • St. Gallen – Altenrhein (Privatflugzeuge)
  • Samedan (Privatflugzeuge)
  • Mollis (Privatflugzeuge)
  • Dübendorf (Privatflugzeuge)
  • Locarno (Privatflugzeuge)
  • Emmen (Privatflugzeuge)
  • Meiringen (Privatflugzeuge)
  • Sion (Privatflugzeuge)
  • Basel (Militärhelikopter)
  • Genf (Militärhelikopter)
  • Bern (Militärhelikopter)

Abflugzeiten
Die ersten Flüge werden am Freitag 26.08.2016 um 08.00 Uhr starten. Anschliessend werden alle drei Stunden die Flüge gestartet und um 20.00 Uhr werden die letzten Flugzeuge in Richtung Payerne abheben. Dies wird am Samstag und Sonntag auch der Fall sein. Die Rückflüge starten am Sonntag eine Stunde nach dem Schlussgang und werden bis um 23.00 Uhr in Betrieb sein. Die Rückflüge werden im Stundentakt abgewickelt.
Für das OK ESAF 2016 ist dies eine einzigartige Sache, welche dem Schwingfestbesucher eine neue Möglichkeit für die Anreise gibt.

Weitere spannende Artikel:


Kommentar hinterlassen

Nachrichten aus dem Schwingen

Trainingslager

Wildhaus (SG), 15. Juli 2019– Das 7. Königscamp, welches vom 29. Juli – 2....mehr »

Feste

30. April 2019.- Endlich ist es soweit. Ab dem 5. Mai 2019 geht es...mehr »

Feste

Dieser Beitrag ist April, April!!! Besten Dank für den Spass. 2. April 2019/schwingenonline.ch April...mehr »

Schwinger

Ittigen, 18.9.2018 – Bereits zum 40. Mal findet am 2. November 2018 der Sporthilfe...mehr »